Programm April 2019

Do 25.04.2019
Hafenklang | Konzert

Camera (Krautrock, Berlin)

Ganz am Anfang, um das Jahr 2012, waren sie als „Krautrock Guerilla“unterwegs. Und nun, 7 Jahre später,legt die Berliner Combo Camera bereits ihr viertes Album vor. Lange wurden sie vor allem als Spielgefährten von Bands wie NEU!oder La Düsseldorf wahrgenommen, aber mittlerweile ist klar, dass Camera mehr sind als Krautrock, dass sie ihren ganz eigenen Weg gesucht und gefunden haben. Und das getreu dem Motto des legendären Mark E. Smith: „Es ist keine Wiederholung, es ist Disziplin.“ Der Name der Bandhat sich mittlerweile zu einer Visitenkarte entwickelt, die zahlreiche Assoziationen weckt. Camera obscura. Camera lucida. Von der Daguerreotypiezur Digitalität, von der Selbstinduktion zum Selfie. Der Songtitel Super 8 bietet möglicherweise einen Hinweis darauf, welcheKamera der Band vorschwebt. Als das Super-8-Verfahren im Jahr 1965 der Öffentlichkeit präsentiert wurde, war es eines der wenigen Filmformate, das eineTonspur besaß, und zwar am Rand des Films, nebenden belichteten Bereichen. Das könnte als hübsche Analogie dienen, wenn man der Frage nachgeht, wo die Ursprünge der Camera-Musik liegen könnten.Emotional Detoxist das vierte Camera-Album, dieses Mal als Quintettaufgenommen, während die die Vorgänger noch in Trio-bzw. Duo-Formation entstanden sind.

Ein einzelner Stein, in einen Teich geworfen, erzeugt konzentrische Wellen, die sich ins Unendliche fortsetzen. Parallele Schwingungen. Grenzenlose Symmetrie. Eine Klanglandschaft wie eine kinematographische Dauerschleife, als würde man denselben Film wieder und wieder sehen und doch bei jedem Mal etwas Neues entdecken. Wie gesagt: „Es ist keine Wiederholung, es ist Disziplin.“Das Etikett der „Krautrock Guerilla“, so nett und eingängig es auch gewesen sein mag, hat ausgedient. Die wabernden Bässe auf Himmel hilf klingen jedenfalls sehr viel mehr nach Bloody Valentine als nach Cluster oder Harmonia. Nach dem maschinell anmutenden Debütalbum Radiate!(2012) sowie der Verbeugung vor William Burroughs auf dem Nachfolger Remember I Was Carbon Dioxide(2014) war auf dem dritten Album Phantom of Liberty(2016) so etwas wie eine verspielte Commodore-64-Atmosphäre zu spüren.

Die neue LP wiederum ist von einerübersprudelnden Experimentierfreude geprägt. Die Band hat, so scheint es, einen selbstbewussten Schritt in Richtung mehr „Pop“ getan, ohne jedoch die Verbindungzu dem weit verzweigtenWurzelgeflecht im Fundamentdes Camera-Studios zukappen. Die Bezugspunkte sind immer noch die gleichen, auch wenn Emotional Detoxsichnicht in eine direkte Abhängigkeit begibt. Wir leben in einem Zeitalter, in demalles gleichzeitig geschieht –wir verwalten unsere Musik zentral an einem Ort, streamenjederzeit auf unseren Mobilgeräten, haben innerhalb weniger Sekunden jeden Lexikonartikel parat. Es kann eine übermächtige Versuchung werden, überall Verbindungen erkennen zu wollen, dabei macht uns die irre Geschwindigkeit der Informationsübertragung immer langsamer. Emotional Detoxist eine Ermutigung, die vielfältigen Ablenkungen zu missachten. Erstdann setzt die Entgiftung ein.

www.facebook.com/wearecamera/

Eintritt: 13.00 € | Eintritt VVK: 10.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Konzert

Yass (Baden-Würrtemberg)
Huff Duff (HH)

Markus und Frank von KURT & TEN VOLT SHOCK haben seit den frühen 90igern Erfahrungen in abseitigen Gebieten wie Noiserock, LoFi, Postpunk und Minimal Wave gesammelt. Seit 2012 sind sie auch als das Duo YASS aktiv und präsentieren nun Songs aus ihren ersten zwei LPs. YASS ist eine Symbiose aus Postpunk, Noiserock, harten Synth Loops und pulsierenden Beats. Dabei wird die kreative Freiheit voll ausgeschöpft und ein einzigartiger, energetischer Klangteppich erzeugt. Future-Synth-Noise-Rock. Als Referenz könnte man z.B. Battles, Electric Electric oder Trans Am heranziehen.
Das OX-Fanzine schreibt: „So hat definitiv noch keine Band geklungen...Yass sind bar jeder mir bekannten Referenz, außer vielleicht den Bands, in denen die beiden Herren sonst tätig sind, nur entfernen sie sich mit dieser LP in großen Schritten davon, um ein eigenes Universum zu schaffen.“
Das True Trash Fanzine meint: „Yass spielen Punk-Noise-Cyber-Indie-Rock...aber auch das greift zu kurz und kann die Vielfalt und Breite des Duos nicht erfassen. Das ist auch relativ schwer in Worte zu fassen. Ziemlich abgefahrene Mischung. Und einzigartig. Sehr, sehr einzigartig. „
Anfang 2019 wird außerdem die erste LP aus der Zusammenarbeit mit Jens Rachut, mit Namen „Maulgruppe" auf „Major Label“ www.majorlabel.de erscheinen.

Links:
www.yass-theband.de
yassband.bandcamp.com
www.facebook.com/YASS.Noise

Videos:

www.youtube.com/watch?v=rTv8g5wEk9s
www.youtube.com/watch?v=kSf0eTvUMwA
www.youtube.com/watch?v=57Mj0oPhHXc&list=PL_XjP30VjqQ2eTksYYDv5eEcoYzbHLASr
www.youtube.com/watch?v=3a0EK_JicmA
www.youtube.com/watch?v=rG4W9f3KsS8

Huffduff ist ein Apparat. Er ist im Jahr 2015 in Hamburg aufgetaucht und liebt Frequenzen. Sie kommen in Wellen, peilen die Hörer im Dreieck ein und fluten ihre Ohren mit vernebeltem Krach. Manche nennen es Noiserock, andere Postpunk. Dem Apparat ist das egal, er funktioniert mit den Komponenten Botschaft [Sissy Phosphor (Eniac)], Taktung [ Herr Fust (Grüner Star, Venus Vegas, Dishwater, Fröbe)], Tieffrequenz [Sun Dra (Soon Li)] und Hochfrequenz [E. A. Schurckenstaat (Solemn League, Kurhaus, Honigbomber, Fun Total)].

huffduff.bandcamp.com
www.facebook.com/huffduffmusic

Eintritt: 12 € | Eintritt VVK: €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Fr 26.04.2019
Goldener Salon | Party

Swing Dance Soli Party

Swing Hamburg United – Eine Veranstaltung für Vielfalt und Menschenwürde

Der Swing hat in Hamburg eine bewegende Geschichte: Die Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die in der Zeit des Nationalsozialismus Swingmusik hörten und zum Tanzen ausgingen, wurden von den Nationalsozialisten drangsaliert, verfolgt und zum Teil inhaftiert. Dennoch haben sie ihre Leidenschaft für den Swing aufrecht erhalten und im Geheimen weiter ausgelebt.

Nicht angepasst sein, ein eigenes Lebensgefühl haben und den Klängen der damals neuen Swingmusik lauschen – das reichte im Nazi-Deutschland der 1940-er Jahre aus, um sich der Gefahr der Verfolgung durch die Geheime Staatspolizei auszusetzen.

Im Talk des heutigen Abends erzählen wir von Lebensläufen der ersten Swing-Community aus Hamburg. Isgard Rhein gibt Einblicke in die Hamburger Geschichte mit dem Swing.

Das freie, jetzt oft international geprägte, Lebensgefühl des Swing ist geblieben – für uns heute ohne Gefahren.

Diese Veranstaltung möchte ein Zeichen setzen für die Anerkennung von Vielfalt und Menschenwürde. Der Überschuss aus den Einnahmen wird an den Freundeskreis KZ-Gedenkstätte Neuengamme e.V. gespendet. Im Freundeskreis finden sich Menschen zusammen, die sich gegen die Ideologie der alten und neuen Nazis engagieren. In diesem Rahmen ist die Erinnerungsarbeit ein zentraler Bestandteil des antirassistischen Engagements des Freundeskreises.
fk-neuengamme.de

Im Anschluss ist die Tanzfläche frei – Violet Astoria spielen live und die Hamburger Swing-DJs Kitty & K legen auf.

21 Uhr Einlass
Talk mit Isgard Rhein: Die Swingjugend in Hamburg
Violet Astoria live!
DJ-Team: Kitty & K

Eintritt: 12 € / 10 € erm. für Schüler, Studenten, Erwerbslose

Die Veranstaltung wird organisiert von der New Swing Generation e.V. und der Swingwerkstatt Hamburg.

Eintritt: 12.00 € | Eintritt VVK: €
 | Open: 21:00
Sa 27.04.2019
Hafenklang | Konzert

Garageville

21h The Golden Coats (DE)
22h Logan's Close (GB)
23h The Satelliters (DE)
24h Hollywood Sinners (ES)
+ aftershow party at Goldener Salon (1st floor) with Garageville DJs

Weitere Infos und Tickets:
garageville.de

Open: 20:00 | Start: 21:00
So 28.04.2019
Goldener Salon | Konzert

Matinee: No Problem (HC Punk, Kanada) + Bad Affair (HC Punk, HH)

No Problem // catchy HC Punk // Edmonton, Canada

noproblempunk.bandcamp.com

Bad Affair // HC Punk // Hamburg

nospiritfanzine.bandcamp.com

Eintritt: 10.00 € | Eintritt VVK: 8,00 €
 | Open: 18:00 | Start: 19:00
Mo 29.04.2019
Hafenklang | Konzert

Nick Oliveri

'Death Acoustic' European Tour 2019

Org. founding member of legendary Kyuss and Mastermind of the original Queens of the Stone Age..!

Nick Oliveri is (beside his band Mondo Generator) also a solo artist and frequent contributor to his friends' albums and tours, including Mark Lanegan Band, Masters of Reality, Turbonegro, The Dwarves and Bl’ast!.

Now it’s time for him to come back to Europe for a few unplugged acoustic shows in the spring 2019!

Watch out for this mad man unplugged on stage!

www.facebook.com/rexeverything666
www.reverbnation.com/nickoliveri666

Supported by JEVER LIVE

Eintritt: 15,00 € | Eintritt VVK: 12,00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Goldener Salon | Konzert

Barackca
+Leberzerroze

Barackca wurde 1993 in Budapest gegründet. In ihren frühen Jahren schrieben sie neben satirische auch politische Lieder, später übernahmen die politisch geladenen Lieder.
Sie veröffentlichten 8 Alben (nemArt records). Sie gaben über 750 Gigs in 24 europäischen und 4 asiatischen Ländern. Kürzlich kam ein zweiter Gitarrist zu den anderen drei Mitgliedern, die bereits seit über 20 Jahren zusammenspielen.
In ihren Liedern kritisieren sie oft den Kapitalismus, weisen auf soziale Probleme hin und halten Rassismus, Nationalsozialismus und jede repressive Autorität für inakzeptabel.
www.barackca.hu

Leberzerroze ist eine 5-jährige Punkband mit politischen Texten. Dies wird ihre erste Tour überhaupt sein, aber sie haben 2018 ihr erstes Album veröffentlicht: Im Schatten der Schnecke.
www.facebook.com/leberzerroze/
Eintritt gegen Spende!


Ab 22 Uhr: Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Open: 20:00 | Start: 20:30
Di 30.04.2019
Hafenklang | Party

Sea-Watch & Friends Solitour-Finale!