Programm Februar 2020

Mi 19.02.2020
Goldener Salon | Konzert

Red Mass (Punk, CAN) + Night Punch (Punk, HH)

RED MASS (CAN)
First time ever in Germany!!
redmass.bandcamp.com/
www.facebook.com/redmassband/

Red Mass, the ambitious Montreal art/psych/punk collective led by Roy Vucino (also of PYPY and CPC Gangbangs), have been going for a decade now, though they’ve spent the last few years in semi-hibernation. Newly energized, Roy and collaborator Hannah Lewis are back with a new Red Mass album, Kilrush Drive, which is out March 22 via No Coast / Label Étiquette. The record was made with producer Mingo L’indien (Les Georges Leningrad) with some help from Besnard Lakes’ Jace Lacek and Martin Bisi (who’s worked with everyone from Sonic Youth to Herbie Hancock), and Roy incorporates everything from dark postpunk to hip hop inspired beats and more into his vision.

Montreal’s Red Mass prep new LP (listen to “God’s House”), touring | www.brooklynvegan.com/montreals-red-mass-prep-new-lp-listen-to-gods-house-touring/?trackback=tsmclip
The variable artists involved create a diverse and profound array of images, sounds and planes of existence. While being created and held together by, Roy ‘Choyce’ Vucino, the band has been ever evolving and constantly in progress since it’s beginning point. The project is now also affiliated with the music collectives the Seventh Order of Chaos & Brakhage. Drawing on roots music, punk, rock’n’roll, metal, folk, pop and experimental threads… Red Mass has an illusion for all

NIGHT PUNCH (HH)
2 shows so far! Both absolutely KILLER!!
www.facebook.com/Night-Punch-440359243190362/
orcd.co/getlosttape?fbclid=IwAR3e92hSOrpfS9YhWnyaHrYIirqalPd7zuzAvEOp42GWFr_2xdmARjx-RrU

Eintritt: 10.00 € | Eintritt VVK: €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Do 20.02.2020
Goldener Salon | Konzert

Oehl (Alternative/Indie, Wien)

Oehl –das sind der Wiener Liedermacher AriOehl und der isländische Multiinstrumentalist Hjörtur Hjörleifsson, das sind deutschsprachige Texte in ungewohnt dichter Atmosphäre, das ist die Band, die sich hin und wieder zeilenweise und entfremdet zitierend, mit Altbekanntem auseinandersetzt. Wo Melancholie auf Leichtigkeit trifft, darf geschwelgt und getanzt werden, denn Oehl lebt sich inhaltlich wie musikalisch in Übergängen, in Zuständen des Dazwischenseins aus – Es ist Musik für die Morgendämmerung und Abendeinkehr, für die unklar verlaufenden Grenzen von Frühling und Herbst, für den seltsamen Zustand, der sich zwischen dem eigenen Wachen, Schlafen und Träumen aufspannt. An der Schnittstelle zwischen Musik, Literatur und Kunst angesiedelt, dringt Oehl sogar bis zum Olfaktorischen durch -so wurde als erstes Merch-Produkt ein eigenes Parfum entwickelt, das riecht, wie die Musik klingt: Nach Waldboden und Sehnsucht - Sein schlichter Name: Oehl. Gegen die inhaltliche Schwere ziehen sich schwebende Rhythmen und ästhetische Klarheit durch Ton und Bild, die ein-und mitnehmen. Mitnehmen auf eine Reise, die ihr Ziel im Reisen gefunden hat; in den Füßen ein Traumtänzer, im Ohr ein Sehnsuchtsort.

Casper über Oehl: "eine Mischung aus Tocotronic und Tame Impala"

www.facebook.com/oehlmusic
bit.ly/Oehl_Youtube

Präsentiert von 917xfm.

Eintritt: € | Eintritt VVK: 20.50 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Fr 21.02.2020
Hafenklang | Konzert

SUPERHERO EUROPEAN TOUR
NH3 (Ska/Core, IT)
+
The Backyard Band (R'n'R Blues 'n' Boogie Punk, Köln)

2020 kehren unsere Lieblings-Italiener von NH3 zurück ins Hafenklang!

💥Waiting room Feat. Chris#2 (Anti Flag) is OUT NOW!💥

▶️ WATCH THE VIDEO: bit.ly/2qzna7C 🔥

www.facebook.com/nh3skacoreband/

+
The Backyard Band

Alte Clubs, Alkohol, der Geruch von Kippen in der Luft und jede Menge Rock'n'Roll. Diese Dinge gehen einem durch den Kopf, wenn man die Musik von The Backyard Band zu Gehör bekommt. Wenn Muddy Waters, Brian Jones, RokyErickson und Keith Moon früher mal zusammen gejammt hätten, könnte etwas Ähnliches dabei herauskommen sein, wie diese Band. Und so klingt das Ganze dann auch: Rotzig!

Dabei sind die Regeln ganz einfach: Laute Gitarren, dynamische Bässe, knallende Kick-Drums und schneidende Harp-Sounds -die vier Jungs im Studentenalter haben ihre festen Wurzeln im englischen und amerikanischen Rock und schaffen es, auf der Bühne ihren ganz eigenen Sound mit viel Elan überzeugend darzustellen. Eben was dabei rauskommt, wenn man heutzutage Musik macht, die normalerweise nur die eigenen Großeltern hören. Und dann kommt diese Gruppe auch nicht von der großen Insel oder aus Chicago, sondern aus Köln und Düsseldorf.

Die raue Stimme von Sänger Moritz, die unpolierten Sounds aus den Vintage-Verstärkern der Bass-und Gitarren Fraktion und das wilde Schlagzeugspiel runden das Gesamtbild der Band endgültig ab. Ihre Songs handeln nicht nur von der ein oder anderen verlorenen Freundin oder der Liebe zum Rock'n'Roll, es kann ab und zuauch schon mal etwas politischer werden.Daserste offizielle Album SECOND HAND erschienim Frühjahr 2016auf demIndie-Label des Toten Hosen Schlagzeugers Vom Ritchie. Seitdem tourt die Band unentwegt durch die Clubs und über die Festival-Bühnen der Republik und des benachbarten Auslands und untermauert ihren inzwischen legendären Ruf als formidable Live-Band.

Ein Höhepunkt dieser Entwicklung dürfte der Auftritt im Rahmen des WDR Rockpalast „Crossroads Festivals“ imMärz 2018 in Bonn gewesen sein: www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/rockpalast/video-the-backyard-band---crossroads--100.html Mit dem Schwung aus den Live Shows hat sich die Band im vergangenen Sommer im Proberaum verschanzt und im Herbst zwölf neue Songs für das kommende Album aufgenommen. Das Ergebnis heißt „DRY“und wird am 22. Februar 2019 über ROUGH TRADEveröffentlicht.

www.thebackyardband.de/
www.facebook.com/thebackyardband
www.youtube.com/thebackyardbandger

Supported by JEVER LIVE

Eintritt: 13.00 € | Eintritt VVK: 10.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Sa 22.02.2020
Hafenklang | Party

Hafenklang Goes Gefährlich

Line-Up:

T.M.T Morelove goes Gefährlich / techno.vn soundcloud.com

Joshen Das Kombinat / B-Ware / Morelove goes Gefährlich [TBU]

Leumas Morelove goes Gefährlich soundcloud.com

LIZZ Live from Moon / CLSR soundcloud.com

LaVRuss Komitee Hafen soundcloud.com

Klanger Komitee Hafen soundcloud.com

Budiratsch Hoch10 soundcloud.com

Fannie Mae Univerum Alltona / ROT m.soundcloud.com

Schense Bassbotanik m.soundcloud.com

Convinzed Verflixt soundcloud.com

Mysticat Morelove goes Gefährlich m.soundcloud.com

Eintritt: 7.00 € | Eintritt VVK: €
 | Open: 23:00
Mo 24.02.2020
Goldener Salon | DJ-Abend

Punkerstammtisch - Tischtennis-Rundlauf

Eintritt frei!

Eintritt: € | Eintritt VVK: €
 | Start: 21:00
Mi 26.02.2020
Goldener Salon | Konzert

ABGESAGT!
Open Season (Ska, Rocksteady, Reggae, CH)
Bereits gekaufte Karten können an den entsprechenden VVK Stellen zurückgegeben werden.

Eintritt: € | Eintritt VVK: €
 | 
Do 27.02.2020
Goldener Salon | Konzert

Poil (France)
support: Bassacker (HH)

Nicht ganz so bierernste Bands, die durch seltsame Songtitel, verquere Optik (Outfit, Artwork und Videos) sowie musikalisch hemmungslos alberne Tupfer auf sich aufmerksam machen, rufen bei eher bierernsten Musikfreunden oft erst einmal ein müdes Lächeln hervor, weil es natürlich schon irgendwie schwerfällt, sie ernstzunehmen. Wenn es trotz multipler Mätzchen aber doch eine dieser Bands schafft, diese Kritiker zu beeindrucken, muss sie schon einiges an Qualität mitbringen. Vorgemacht haben das u.a. Mr. Bungle, deren Mitglieder heute aus der Szene nicht mehr wegzudenken sind und neben szenefremden Menschen vor allem Prog-, RIO-, Jazz- und Avantgarde-Connaisseure für sich gewinnen konnten. Die Franzosen von PoiL sind mit Mike Patton leider weder verwandt noch verschwägert und haben somit keinen großen Namen in ihren Reihen, den sie zu Promotion- und Networkingzwecken nutzen können; qualitativ können sie mit seinen Bands jedoch auf jeden Fall mithalten, und die eine oder andere Albernheit haben sie dabei auch auf Lager.
www.youtube.com
www.youtube.com

Eintritt: 13 € | Eintritt VVK: 10 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Fr 28.02.2020
Hafenklang | Konzert

Sissies + Spike (Doompunk, Hamburg)

Lokalhelden, Grenzüberschreiter, liebevolle Stil-Chaoten, Küstenluft umwaberte Biervernichter.
Sie sind ganz klar Mitglieder der `ì was almost the shit in the 90´s/00´s `Familie…. 
 
Shows mit u.a. mit Yuppicide, The Hellacopters, Soulfly, Disturbed, Backyard Babies, Black Label Society, Dozer…. , auf Tour u.a. mit Smoke Blow und Gluecifer …unzählige legendäre, durschwitzt, durchsoffene Shows im alten Molotow zu St. Pauli, stolze Hausband des Marquees, St. Pauli und und und.
Viele, gute Leute sind mit Kopfschmerzen und einem diabolischen Grinsen nach Sissies Nächten aufgewacht.
Das soll auch wieder so sein!
 
12 Jahre nach ihrer Auflösung trafen sie sich im Jahr 2017 im ehrenvollen „Goldenen Salon“ wieder, um das 20jährige Jubiläum ihres geliebten Debuts „fixed“ und das 51. Jubiläum ihres Mentors, Managers und Malad-Ministers Mathias „Botsch“ Böttcher mit vielen alten und neuen Freunden laut und schwitzig zu zerlegen und zu feiern.
Dabei entdeckten sie ihre Gefühle füreiander und ihre Ablehnung  gegen Bullshit Music wieder und auch wenn sie inzwischen aussehen wie eine Horde verstoßener Mönche, welche der Helge Schneider Band die Triangel stimmen…..sie sind immer noch fies, hungrig, laut, bekloppt, fast schon unangenehm liebenswürdig und einzigartig…….Eventuell retten sie mit ihrem Bastard aus Black Sabbath, Motörhead, Kyuss und Cro-Mags doch noch den Underground, gar ganz St.Pauli.
Ein  Hoch auf die härtesten Weicheicher der Waterkant!
 
Tell the rocker, that we´ll come…again, oder so!
 
1998 fixed
2000 greetings from burnhard bahamas
2003 juice
2020  geht dich noch gar nix an

sissies.bandcamp.com
spikehh.bandcamp.com

Das Konzert ist Teil der Reihe "Hamburger Nächte" zur Förderung Hamburger Musiker*innen.

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bezirksamtes Altona gefördert.

Eintritt: 10.00 € | Eintritt VVK: 8.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Party

dub the club

live session mit Sleng Tang

feat.: Spruddy One, Raw Bird, Ras Seven, DJ Edeshawa

Die legendären Gründungssessions von Dub The Club, damals, 2004 im Kurhotel auf der Großen Freiheit, durch Mitglieder der Sam Ragga Band, sind, nun ja, halt legendär - und waren konstituierend für das Format: die Band gibt kein Konzert von der Bühne, sondern spielt Sessions direkt auf dem Floor, eingebettet und umgeben vom Publikum, diverse Sänger geben sich das Mikro in die Hand, und wenn die Band mal Pause braucht, übernehmen nahtlos die DJs, oder umgekehrt…

… durch die alt- und neumeisterlich besetzte Band Sleng Tang*, musikalisch soo derbe tight, durch die Floorschmelze von Sängern, Band und Publikum, atmosphärisch soo dicht, wird das Ding ganz und das Ganze ein Ding und das wiederum rund, so wie auch dieser Abend mit Dub The Club - zum ersten Mal zu Gast im goldensten Salon der Stadt!

(*Hartmut Karez, dr. / Oliver Kusterer, keyb. / André Bettin, perc. / Laurent Vianes, b. / Tino Müller, git. / Jann Hansen, pos.)

Eintritt: 10 € | Eintritt VVK: €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Sa 29.02.2020
Hafenklang | Party

Somnium 2 Floors

Eintritt: € | Eintritt VVK: €
 | Open: 23:45