Vorschau

Mi 01.05.2019
Hafenklang | Konzert

Johnny Moped (Proto Punk/ Punkrock since 1974, London)
+ Dark Web (Post Punk, Philadelphia, USA)
+ Waran ( Punk, Bremen)

Johnny Moped
Yes, honestly it is Johnny Moped, that solid oldschool punk band from Croydon/London/UK.

That punk band that influenced so many other Brit-Punk or whatever - Punkbands. Did you know such people like Captain Sensible (later in The Damend) or Chrissie Hynde (later in The Pretenders) where members of the original Moped line up ? Well, you would know that already if you would have seen the documentary “Basically Johnny Moped” (2013) made by Captain Sensibles son Fred Burns ...

In 2016, 38 years after releasing the first album “Cycledelic” they came along with a full new album: “It’s a real cool baby!” - released on Damaged Goods Records.

In 2017 Johnny Moped hit the European mainland - for the first time since 1978 – to play a few shows.
Three original members of Johnny Moped, that’s Johnny Moped, Slimy Toad and Dave Berk, Jacko Pistorious and Rock’n’Roll Robot (also know as Rob from legendary Ska/Punkband Case).

So, let’s shout: “Moped a Go Go !”

www.facebook.com/johnnymopedofficial/
damagedgoods.co.uk/bands/johnny-moped/

+
Dark Web

Phillys DYI-(Post-)Punk Outfit um Leute von Chakra, Cool Piss und mehr.. Ein herrlich verschrobener Mix aus End-70s Punk, early Goth-Elementen und trashig spacigen Vibes, den man gern als sprunghaft bezeichnen kann. Die Gitarren knarzen, Synthies sind kaum davon zu unterscheiden, die Rhytmusgruppe ballert und die Vocals bellen - Urinals vs Screamers vs Digital Leather vs Lumpy & The Dumpers. Hätte auch in den späten 70s stattfinden können, checkt den Überhit "Toxic America" an! * Erste Theke

darkweb2.bandcamp.com/album/clone-age-lp

+
Waran
vereinen Einflüsse aus Hardcore, Alternaive und Punk mit sozialkritischer deutscher Lyrik. Die vier Bremer, die schon lange in der Musikwelt aktiv sind, setzten dabei auf Energie, Präzision und einen kompromisslosen Sound. WARAN klingt giftig, wütend und nachdenklich zugleich.

WARAN ist: Kaphorn / Schlagzeug (ex-Chung, ex-Party Diktator, Echoschleife), Alechz / Bass (Terra Flop, ex- Saprize, ex- Queerfish), Micha / Gitarre (Noisescape, Gorilla Move) Killlili / Stimme (Betastone)

www.waran-bremen.de
www.facebook.com/waranbremen
www.waranbremen.bandcamp.com

Supported by JEVER LIVE

Eintritt: 16,00 € | Eintritt VVK: 13,00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Goldener Salon | Konzert

Trade Wind (Post-Hardcore, US)

Der Passat, im englischen trade wind genannt, ist nicht gerade für sein ungestümes Temperament bekannt. Umso zentraler für seine Bedeutung ist seine Beständigkeit und die Tatsache, dass ein hart am Passatwind segelnder Kapitän sein Ziel schneller als alle anderen erreicht. Einen passenderen Bandnamen hätten sich Trade Wind also kaum aussuchen können. Denn wo sich die einzelnen über ganz Nordamerika verstreuten Mitglieder in ihren Hauptbands Stick To Your Guns, Stray From The Path und Structures eher an zähnefletschendem Hardcore versuchen, setzt die Allstar-Band mit ihrem Debütalbum „You Make Everything Disappear“ eher auf die Vorsilbe „Post“ und einen konstanten musikalischen Flow statt kurzatmige Ausbrüche. Temperamentvolle Wut weicht darauf raumgreifenden Soundlandschaften, fein ziselierten Melodien und einer gefühlvollen Melancholie, die auf den Gefühlstumult nach dem Ende der letzten Beziehung von Sänger und Gitarrist Jesse Barnett zurückgeht.

www.facebook.com/Tradewindband
youtu.be/C_EjCG2UOcA

Tickets: www.eventim.de/noapp/tickets.html?fun=erdetail&affiliate=KSM&doc=erdetaila&erid=2403591&utm_source=KSM&utm_medium=dp&utm_campaign=kingstar

Eintritt VVK: 21.40 €
 | Open: 19:00 | Start: 20:00
Do 02.05.2019
Hafenklang | Konzert

Ausverkauft!
CASEY (Post Hardcore, UK) ­
It's Time For Us To Bury Our Love - 2014-2019
+Acres +Gatherers

Eintritt: 20,00 € | Eintritt VVK: 16,00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Goldener Salon | Konzert

Hate Squad (Metalcore, Hannover)
+
Warpath (Thrash Metal, Hamburg)

Die Gründer des deutschen Metalcore kommen mit einem neuen, modernenThrash/Death/Hardcore Monsteralbum im 25. Jahr ihrer Bandgeschichte mit voller Wucht zurück auf die Bühne! Am 7.12.2018 veröffentlichen HATE SQUAD ihr Jubiläumsalbum "Reborn From Ashes“ – produziert von Eike O. Freese – weltweit über Massacre Records. Die großartige Produktion des neuen Albums wird als CD Digipack, Download und in drei verschiedenen Vinylversionen erhältlich sein. Aber damit noch nicht genug: Das 25. Jubiläumsjahr feiert die Band mit Re-Releases der ersten drei erfolgreichen HATE SQUAD Alben im Januar 2019, jeweils erhältlich als 2CD Digipacks mit unveröffentlichtem Bonusmaterial, Downloads und in verschiedenen LP-Versionen. Nach der gefeiertern – inzwischen vierten (!) – Jubiläumsshow beim Wacken Open Air 2018, gehen HATE SQUAD mit den neuen Alben im Gepäck an Bord der FULL METAL CRUISE im April 2019 und danach auf 25th Anniversary Tour!

Links:
www.hatesquad.com
www.facebook.com/hatesquad

Videos:
NEU: Death List (2018) - youtu.be/EMicVgD9KC8
Not My God (1995) - youtu.be/Xuno-zJz8K0
Not My God Live (2013) - youtu.be/xzcSYlRv5nU

+

Warpath
Warpath gründeten sich bereits 1991 und veröffentlichen zwischen 1992 - 1996 vier Alben. Die Band stand u.a. mit Holy Moses, Gorefest und Sodom in ganz Europa auf der Bühne. Nach internen Unstimmigkeiten und mehreren Besetzungswechsel legte das Quintett eine Pause ein, bis es 2015 zur Reunion kam. Die Hamburger Thrasher haben nun mit „Filthy Bastard Culture“ ihr neues, sechstes Album im Gepäck und sind auch auch live ein gepflegtes Brett harter Metal der blutigen Sorte. Wer die Jungs in den letzten zwei Jahren u. a. auf dem Wacken Open Air, Bang your Head, Nord Open Air, dem Chronical Moshers oder 2017 Tour mit Disbelief gesehen hat, weiss wovon hier die Rede ist.

www.warpath-germany.com

Die Tour wird präsentiert von Rock Hard und Musix.

Eintritt: 20,00 € | Eintritt VVK: 16,00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Fr 03.05.2019
Hafenklang | Party

Hafenklangkulisse

Es gibt viele schöne Gründe um zu feiern….
Und es gibt Gelegenheiten, zu denen alle diese guten Gründe gemeinsamwirken und eine
neue Veranstaltung entstehen lassen. Die Hafenklangkulisse, siebietet Raum für eine
seltene Art, die der Freidenkenden. In einem natürlichenHabitat aus technoidem
Schall, positiver Energie, wenig Licht und bunten Farbengibt es die Möglichkeit den
Dingen ihren freien Lauf zu lassen.
Wie bei allen Arten gilt es auch hier auf das Wohlergehenjedes einzelnen zu achten.
Das akustische Feld wird in folgender Folge schwingen:

FysiCali (Klangkulisse) soundcloud.com
minus1mm (Klangkulisse) soundcloud.com
bokma (Klangkulisse) soundcloud.com
DJ Axel (X-Pander)
Kai fx (Klangkulisse) soundcloud.com
Morellion
Mario Lasal (Universum)
soundcloud.com

All creatures welcome

am: 03.05.19
im: Hafenklang
Los geht’s 23:00Uhr
12:00Uhr wird dann wieder geschlossen

Eintritt: € | Eintritt VVK: €
 | Start: 23:00
Goldener Salon | Party

Revolver Club

Eintritt: 5.00 € | Eintritt VVK: €
 | Open: 23:45
Goldener Salon | Konzert

Lucidvox (All Woman Psych Rock / Folk, Russland)

Gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Kultur und Medien.

Lucidvox, a forerunner on the new and blossoming Russian DIY rock scene, are a case in point. The brains, hands and voices behind this four-headed Muscovite beauty-and-beast are Alina (vocals/flute), Nadezhda (drums), Galla (guitar) and Anna (bass) who make psychedelic rock with Russian folk influences. Sonically noisy as youth, pagan as Goat, fatal as Russia (Text MENT Ljubljana 2018).

lucidvoxband.bandcamp.com

Eintritt: 13.00 € | Eintritt VVK: 10.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Sa 04.05.2019
Hafenklang | Party

Destination:Kingston
Massaya Soundsystem (HH)
Warmup by:
Finn Corleone
Reggae, Dancehall, HipHop, Ska, Dub

Wie die Zeit vergeht: kaum ist die erste „Destination: Kingston“ nach der Winterpause vorbei,
kündigt sich auch schon die letzte „Destination:Kingston“ vor der Sommerpause an:
Anfang Mai bietet sich die letzte Gelegenheit des Halbjahrs, das Massaya Soundsystem im
Hafenklang zu erleben.
Wenn das Massaya Soundsystem dort aufspielt, kommen Reggae & Dancehallfans aus ganz
Norddeutschland um die besten Produktionen aus Kingston, New York, London und Hamburg
zu hören.
Auch diesmal wird der Abend von einem langjährigen Stammgast eröffnet: Finn Corleone reist
aus Lübeck an und bringt einen kleinen Auszug aus seiner Vinylsammlung mit, um die
Tanzfläche in Schwung zu bringen.
Der musikalische Fokus liegt wie immer auf karibischer, basslastiger Offbeatmusik. Von Reggae
und Ska bis zu den neuesten Dancehall Produktionen reicht das Spektrum – gewürzt mit einer
Prise HipHop, Afrobeats und Soca: Satisfaction Guaranteed!

Eintritt: 6.00 €
 | Open: 23:30
Hafenklang | Konzert

Charly Bliss (Indie, New York)

Das aus New York City stammende Indie-Rock-Ensemble Charly Bliss kommt mit
seinem Grunge-Pop im Stile der 90er Jahre für zwei Termine nach Hamburg
und Berlin.

Die vierköpfige Band besteht aus Eva Hendricks (Gesang, Gitarre), Spencer
Fox (Gesang, Gitarre), Sam Hendricks (Schlagzeug) und Dan Shure (Gesang,
Bass). Schon früh erspielten sich Charly Bliss einen Namen als
ausgezeichnete Liveband. So eröffneten sie bereits Shows für Veruca Salt,
Sleater-Kinney, Wolf Parade, Death Cab for Cutie und die Glass Animals. Im
Frühjahr 2017 erschien ihr Debütalbum „Guppy“ das es auf diverse Best-Of
Jahreslisten von Pitchfork über Stereogum bis zum Rolling Stone schaffte.

Ihren aktuellen musikalischen Ansatz umschrieben sie selbst
folgendermaßen: „These songs are kind of the sound of expressing something
that you can't really contain. These are songs you play really loudly when
you need to freak out.

www.youtube.com

Eintritt: € | Eintritt VVK: 13.00 €
 | Open: 19:00 | Start: 20:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Konzert

Der Ringer (Soft Punk, Hamburg)

Das erste Fünftel des 21. Jahrhunderts ist bald vorbei, zu den bisherigen Gewinnern gehörten unter anderem: UMTS, Ethereum, totalitärer Individualismus, Fidget-Spinner und Donald Trump. Definitiv nicht unter Verdacht, zu den Gewinnern zu gehören: Die Jungs-Rock-Band als popkulturelle Formation der Stunde. Hier springen der Ringer aus Hamburg in die Bresche. Gefangen im Körper einer Band, sind sind sie doch keine Band im herkömmlichen Sinne. Der Ringer sind ein kollektives Bewusstsein, ein entindividualisierter stream-of-consciousness, eine sich morphende interstellare Kunstfigur, eine kultisch-kryptische Erscheinung, die sich nicht einfach einordnen lässt in die deutsche Indie-Landschaft: Sänger Jannik Schneider gibt den androgynen Crooner mit Undercut, die Band ist cybergoth, softpunk. Gäbe es einen dritten Blade Runner Teil, Jannik Schneider, Benito Pflüger, Jakob Hersch und David Schachtschneider wären die Idealbesetzung. Für alle Rollen. Und wenn sie schon einmal am Set sind, sollte man sie auch direkt für den Soundtrack verpflichten. Auto-Tune-Prog ist vielleicht ein (Scheiss-)Stichwort, aber alles, was es bei der Ringer zu hören gibt, ist seiner Zeit im schönsten Sinne weit voraus. Verschrobene Trap-Step-Beats treffen auf Post-Punk-Vibe, Vocalsamples auf verhallte Mandolingitarren und der Geist von Ian Curtis wabert als Hologramm durch die Raumstation, die dem Ringer als Proberaum dient.

www.facebook.com/derringermusik/
youtu.be/vqEsifeYqFI

Präsentiert von: DIFFUS und ByteFM

Eintritt: € | Eintritt VVK: 13.00 €
 | Open: 19:00 | Start: 20:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Party

Damaged Goods
Post Punk // New Wave // Synth Pop // Minimal Wave

Damaged Goods im Goldenen Salon mit den DJs Reklovski, Marco Flöß und Herr_Brandt.

Eintritt: 5.00 €
 | Open: 23:45
So 05.05.2019
Hafenklang | Konzert

Polar (Hardcore/Post-Hardcore, UK)

Getting older is just a fact of life. It’s something we all have to come to terms with, whether we like it or
not. With age comes maturity and with maturity comes a new and, in a lot of ways, clearer outlook on life
and the things that you care about. The same can be said when it comes to being in a band. When you
realise that the music you once made doesn’t reflect who you are today, you need to take the reigns and
make that change or be stuck in your old ways forever.

This ethos has sat at the heart of the creation of ‘Nova’, the new album from London UK post-hardcore
heads Polar. Following on from 16’s stellar ‘No Cure No Saviour’, this is a new style of statement of intent
from the band. Slick, sophisticated and savage in equally devastating measure, its 12 tracks showcase the
sound of a band rewriting their history and looking to a bright and belligerent future. “A nova is described as the brightest burning star and we felt that this album was going to be our brightest material” guitarist Fabian Lomas explains. “Before we wrote about things that we saw in the world and were passionate about. Some people even used to think that we were becoming a political band. This time the things we are writing about are much more personal to us. It’s a lot more rewarding. We all have different ups and downs in life and the band and we have such a perfect platform to deliver these feelings. We are touching on some very personal subjects that are close to our heart. As we have got older in life there are different things that happen to us. We have this forum where we can talk specifically about them and when certain people know that certain songs are about them it’s touching for them and rewarding for us.”

Flying out of their cage back in 2009 with a gob in eye and a boot to the temple, the Polar you see standing
before you in 2018, completed by vocalist Adam ‘Woody’ Woodford, guitarist Tom Green, bassist Jonny
Bowman and Drummer Nick Jones, is very different to the beast of previous years. More considered, more
straight lined but no less passionate about the art that they are creating, ‘Nova’ shows that they have
experimentation on the mind, something which you wouldn’t usually expect from a band who are more
inclined to rip your face off than make you think. But the times they are a changing. “This album has gone lot of deeper into creativeness. The heavier bits and heavier and the choruses are a lot more interesting. It does very much more pop orientated too, but in our own unique way. Where a lot
of bands go lighter as they move along, we have arguably got heavier while also being more accessible.
There are so many different forms of being heavy after all.”It’s the sort of scope that demonstrates how far the band has come but also how far they still want to travel. Take first single ‘Drive’ for example. Gargantuan riffs and gruff vocals flow effortlessly into lush textures of emotion and electronic twinges. It’s good old - fashioned British hardcore, but not as you know it. What has come before doesn’t matter because
the future is all that is on Polar’s mind. With ambition at its absolute peak and with the strongest line - up they have ever had in tow, the only way is up and up and up and up. This is the most ferocious, varied and utterly compelling that Polar have ever sounded, and you would be a fool to not come along for the ride.
“Our aim has always been to be on an upward trajectory,” Fab concludes. “We want this to be the next big
step up. We write every album as if it’s our last. That’s the best way that any band can write an album
because that’s how you get your best material out. Everyone has stepped up and put forward something
creative. It’s the deepest we have ever gone. If you have to turn around and say ‘well that’s it’, you have to
be able to say that you gave it your best shot. We need to aim for the stars and land on the moon. ‘Nova’ is
basically going to elevate us.”

The future belongs to Polar. You’re either in or you’re out.

www.facebook.com/thispolarnoise/
www.polaruk.co

Eintritt: 18,00 € | Eintritt VVK: 15,00 €
 | Open: 19:00 | Start: 20:00
Mo 06.05.2019
Hafenklang | Konzert

Black Tusk (Sludge, USA)
+
Mirror Queen (Hard Rock, USA)

Black Tusk // Sludge / Seasons Of Mist Rec. / Savannah, USA
There was blood, maybe a few tears too, but more than anything, it was sweat that marks this brand- new release of Black Tusk called 'TCBT'. BLACK TUSK shows the world they lived through the kind of hardship and heartbreak that would cripple a lesser band, but it’s that dedication, gumption, and pure bullheaded stubbornness that took care of business, keeps taking care of business - and Taking Care of Black Tusk.

www.facebook.com/BlackTusk
blacktusk.bandcamp.com/album/t-c-b-t
+
Mirror Queen // Hard Rock / Tee Pee Records / NYC, USA
...Influenced by such 70’s legends as Hawkwind, Deep Purple, UFO, Blue Oyster Cult, Captain Beyond, the rockier sides of more recent outfits such as Motorpsycho and Swervedriver, as well as the best of the current heavy bands, they aspire towards psychedelic hard rock of the highest order.

www.facebook.com/mirrorqueennyc/
soundcloud.com/tee-pee-records/sets/mirror-queen-verdigris

Eintritt: 18.00 € | Eintritt VVK: 15.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Di 07.05.2019
Hafenklang | Konzert

Lea Porcelain (Post-Punk / Indie, Berlin) + Support: Jakuzi

Im letzten Jahr haben Lea Porcelain ihr Debüt-Album präsentiert, ausverkaufte Shows durch das ganze Land, sowie London, Paris und Benelux gespielt, haben Alt-J auf ihrer Europatour supportet, auf den Reading und Leeds Festivals die BBC 1 Bühne sowie weitere Major-Festivals in England, Deutschland und dem Rest Europas gespielt. Jetzt touren Lea Porcelain erstmals durchs eigene Land und bringen ihre "Hymns of the Night" auf die deutschen Bühnen. Von der Hauptstadt aus, wo sie letztes Jahr eine ganze Konzertreihe im Funkhaus Berlin gespielt haben, ihre Release Party, Secret Show und Saal 1, fahren sie durch ein Dutzend deutscher Großstädte, um den Zuschauern genau das Gefühl zu vermitteln, was diese Band so einzigartig macht. Die Macht und Größe dieser Musik, die Magie und Surrealität dieser verwunschenen Melancholie, die sich immer die Waage hält, zwischen Chaos und Struktur. Deutschland hat auf etwas so aufregendes und frisches wie Lea Porcelain gewartet und sie sind momentan der heißeste Musik-Export der Hauptstadt.

www.facebook.com/leaporcelainofficial/
www.facebook.com/jakuz1

Eintritt: 18.00 € | Eintritt VVK: 16.75 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Konzert

Useless ID (Melodic Punkrock, Israel)
+
Krang (Skate Punk, Czech Republic)
+
Kalik (Melodic Punkrock, Dänemark)

Useless ID // Skate Punk/ Melodic Punkrock / Tel-Aviv, Israel
uselessid.bandcamp.com
youtu.be
+
KRANG // Skate Punk / Ostrava, Tschechien
krangpunkrock.bandcamp.com
youtu.be
+
Kalik // Melodic Punkrock / Horsens, Dänemark
kalik.bandcamp.com

Eintritt: 15,00 € | Eintritt VVK: 12,00 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Mi 08.05.2019
Hafenklang | Konzert

Desperate Journalist (New Wave, UK)

Londons New Wave-Indie Darlings DESPERATE JOURNALIST kommen mit neuem Album ('In Search Of The Miraculous' / VÖ. 22.02.2019 ) nach Hamburg!

Tickets: www.tixforgigs.com

Eintritt VVK: 15.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Goldener Salon | Konzert

Dizzy Brains (Garage R'n'R, Madagaskar)
+ support: Don't Kill the Octopus (Garage Rock, HH)


Gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Kultur und Medien.

The Dizzy Brains are a garage rock band, inspired by The Sonics, as there are many around the world, except for Madagascar, one of the poorest and most corrupt countries in the world and the birthplace of the quartet. Founded by two brothers, Eddy on vocals and Mahefa on bass, the group fights injustice, lack of possibilities and freedom restriction in the everyday life of the islanders.

Their influences come from bands from their fathers’ generation (The Kings, The Stooges, The Vines etc.). That’s where they found their love for unbridled rock’n’roll (choosing Little Richard over Presley), garage style and psyched atmosphere. They even covered Jacques Dutronc’s "Les Cactus" in a version full of thorns. And it’s more than music. They are sharing a piece of themselves including their bravery and vulnerability.

They are the face of the opposition in their country, Madagascar’s youth trying to survive while going against the political system. This is their passion for life that shines off during their concerts.

The Dizzy Brains are regular guests in French TV and have toured in Germany, the Netherlands, France, the UK, South Korea etc. In 2019, they will bring their brand new second album "Tany Razana" to Europe, like the first one published by the French label X-Ray Production.

+ support: tba

www.facebook.com/thedizzybrains.pageofficielle/
thedizzybrains.bandcamp.com/

Eintritt: 10,00 € | Eintritt VVK: 8,00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Do 09.05.2019
Hafenklang | Konzert

Maps + Atlases (Indie, US) + Support: Fjord

Maps & Atlases haben im Sommer 2018, nach sechsjähriger Abstinenz, ihr neues Album "Lightlessness Is Nothing New" veröffentlicht. Nachdem die Band mehrmals mit ihrem Kult Release "Beware And Be Grateful" um den gesamten Globus getourt ist, entschied man sich für eine Pause. Schliesslich war es Sänger Dave Davison der nach einer Zeit, erfüllt von Angstzuständen, Verlusten und Panikattacken wieder anfing Songs für Maps & Atlases zu schreiben. Man entschied sich mit Scott Solter (The Mountain Goats, Okkervil River) zusammenzuarbeiten welcher der Band, neben ihrer üblichen Math Rock und Indie Note einen Pop-Einschlag verpasst hat.

Präsentiert von ByteFM & prettyinnoise.de
www.facebook.com/mapsandatlases/
www.facebook.com/musicfjord/

Eintritt: 18.00 € | Eintritt VVK: 16.75 €
 | Open: 19:00 | Start: 19:30
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Konzert

SUMA (Doom Metal / Sludge aus Malmö, Schweden)

Hailing from Malmö, Sweden and formed in 2001. Suma has been spreading the plague of their sonic weight, noise-ridden hallucinatory doom metal on the world for the past decade and a half. Through these years they’ve lured hordes of humans into the lair with their devastatingly heavy, one way trip into the vortex live performances and crushing delivery on their recorded matters. With a strong DIY mind, Suma has been releasing most of it’s music through their own label and hitting the roads across Europe over the years through their own booking and the help of kindred spirits across the plains. In 2010 Suma was invited by Tom G. Warrior to take part in his “Only Death Is Real” curated day at Roadburn and saw their first appearance on U.S. soil – an east-coast tour with Unearthly Trance. As well as distribution and marketing help for Ashes through now defunct swedish death/black metal label Regain Records. After the changes to the entity that is Suma in the winter of 2011/12 there was no hesitation in figuring out how to move forward. Now regenerated to enable unexplored structures of their sphere… there is a vast darkness on the horizon. In 2016 they’ll record their fourth album – The Order Of Things- with legendary engine-ear Billy Anderson (Pallbearer, Black Cobra, Agalloch, Tragedy) once again at the helm of the recording. This is the imminent evolution from the past’s behemoths of albums, Let The Churches Burn and Ashes. t 2016 through Black Lion Productions.

www.facebook.com/sumanoise

youtu.be/ijCMMufrNz0

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 12.00 €
 | Open: 20:30 | Start: 22:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Fr 10.05.2019
Hafenklang | Party

Drumbule vs.Hafengeburtstag
Tra:Fo (Outbreak)
Dj Effex (Outbreak)
Drumbule Crew

(Das Konzert von The Machine ist abgesagt und wird im Herbst nachgeholt!)

Eintritt: € | Eintritt VVK: €
 | Open: 23:00
Goldener Salon | Party

Night Of The Trill
Absolute Terror (ESP)
Alpahmob
Phonkycool

Einlass über Drumbule

Eintritt: € | Eintritt VVK: €
 | Open: 23:00
Sa 11.05.2019
Hafenklang | Party

WobWob! - Mash Up Di Hafengeburtstag.

So 12.05.2019
Goldener Salon | Konzert

Fällt aus!
Strawberry Mountain (Psych Rock / Avant-Pop, US)

Der Sound von Strawberry Mountain kann als Avant-Pop oder Psychedelic Rock beschrieben werden, wobei ihre neueste Musik stark von Electronica beeinflusst ist. Sie schöpfen ihre experimentellen Pop-Tendenzen von Bands wie den Beach Boys, Of Montreal, Animal Collective, MGMT und Dan Deacon, drücken sie aber mit einem gänzlich eigenen Sound aus. 2018 war ein unglaublich arbeitsreiches und wichtiges Jahr für Strawberry Mountain. Nachdem Sie es bis in die Endrunde des Seattler Sound Off!-Wettbewerbs geschafft haben, wurde die junge Band eingeladen, eine begehrte KEXP-In-Studio-Performance zu spielen,
die nationalen Tour-Acts wie Dent May, Sure Sure und De Lux offensteht, und auf dem Seattler Upstream Music Fest neben den Flaming Lips, Jawbreaker, Zola Jesus, Tacocat und vielen anderen zu spielen. Strawberry Mountain kehrte erst kürzlich von einer sehr erfolgreichen Tour an der Westküste zurück und in den folgenden Monaten werden wir sie auf zwei kompletten US-Touren, einer weiteren Tour an der Westküste und ihrer ersten Europatour im Mai 2019 begleiten. Zwischen den Tourneen werden sie sich zuhause auf die Produktion ihres neuesten Albums Technicolor Dada konzentrieren. Bandleader von SM ist Carter Prince, 20, der die Band gründete, nachdem er zurück nach Seattle zog und sich wieder musikalisch mit seinem Bruder Mikey, 23, zusammenschloss. Die beiden begannen, neue Bekanntschaften für das Projekt zu gewinnen, um sein langjähriges musikalisches Solo-Projekt in eine kollaborative, wechselne Gruppe zu verwandeln, in der verschiedene Mitglieder Songs schreiben und zwischen verschiedenen Instrumenten wechseln. Auf diese Weise haben Mikey und Carter ihr Projekt nach außen gelenkt, um mehr als nur eine Band zu werden, und machten es zu einem kreativen Kollektiv. Ein einladendes, akzeptierendes und integratives Umfeld für alle, die eines brauchen.

www.facebook.com/strawberrymountain/

Eintritt: 10.00 € | Eintritt VVK: 8.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Mo 13.05.2019
Hafenklang | Konzert

SABBATH ASSEMBLY (Metal, New York)

SABBATH ASSEMBLY Sabbath Assembly is an occult rock band founded in 2009, with members based in New York City and Texas. Their early affiliation with the Process Church of the Final Judgment sets them firmly in a lineage of ritualistic bands that create music with specifically occult and gnostic themes. Sabbath Assembly created their initial allure by combining psychedelia with witchcraft, singing hymns that praised both Christ and Satan, Lucifer and Jehovah. They eventually found a more doom-laiden metal sound and moved their lyrical themes to personal tales of darkness and shadows. Early on, Sabbath Assembly caught the attention of Sunn O))) and Electric Wizard, both of whom curated them at the Roadburn Festival in the Netherlands, and European metal festivals such as Heavy Days in Doomtown and Desert Fest. Sabbath Assembly has released six albums, with their seventh album, The Letter of Red, set to be released in Spring of 2019. This latest effort from the band features the same line-up as their previous record and was produced by Randall Dunn, who was at the helm for Sabbath Assembly’s debut Restored to One. With the upcoming release of The Letter of Red, Sabbath Assembly returns to the shortened song form and tight production of their debut album, while integrating ten years of songwriting evolution and lyrical advancement into the craft. Demonstrating a galloping style of hard rock where vocalist Jamie Myers has the opportunity to deliver a stripped-down clarity reminicent of the first wave of goth, Sabbath Assembly have solidified a unique sonic combination that is not to be missed.

www.youtube.com bit.ly www.sabbathassembly.com t1p.de

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 12.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Di 14.05.2019
Hafenklang | Konzert

Brutus (Alternative, Belgien)

Die zweite Platte ist aufgenommen. Brutus haben die Aufnahmen für den Nachfolger des krachigen Debüts „Burst“ im Kasten und arbeiten noch ein wenig am letzten Feinschliff, um das noch unbetitelte Werk im kommenden Jahr zu veröffentlichen. Das Trio aus Leuven in Belgien hat sich 2013 zusammengefunden, um die ziemlich unterschiedlichen Ideen und Musikgeschmäcker auf einen Nenner zu bringen. Schlagzeugerin und Sängerin Stefanie, Gitarrist Stijn und Bassist Peter kannten sich schon vor Zeiten von Brutus durch verschiedenen Bands aus der Gegend und wollten unbedingt gemeinsam etwas komplett Neues auf die Beine stellen. Stef bearbeitet die Felle mit echtem Black-Metal-Blast-Beats und Mathrock-Präzision. Dazu singt, schreit und röhrt sie ihre Lyrics und wechselt in Sekundenbruchteilen zwischen melodischen Teilen und die stimmbänderzerfetzenden Ausbrüchen. Stijn nimmt ätherische Postrock-Experimente und kombiniert sie mit Hardcore-Punk-Gebell und rasend schnellen Riffs. Peter wiederum traktiert seinen Bass mit immer tieferen Läufen, die einem ungebremst direkt in die Gedärme fahren. Das macht den einzigartigen Sound von Brutus aus. Diese Kombination aus streng konstruiertem Progrock, der dynamischen Breite des Metal und der puren Hardcore-Energie in Verbindung mit oft ganz reinen Pop-Melodien, machen den Zuhörer wahnsinnig und süchtig zugleich. Getreu dem Bandmotto „Trouble comes in threes, so does Brutus“ nimmt sich kein Mitglied auch nur einen Augenblick zurück. Im Frühjahr kommen Brutus mit ihrer neuen Platte auf ausgedehnte Deutschland-Tour.

www.facebook.com/wearebrutus
wearebrutus.bandcamp.com/album/burst

Tickets:
bit.ly/2AXJdpW

Eintritt VVK: 16,10 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Goldener Salon | Konzert

Sorgenkind (HipHop/Düsseldorf) + Support: Djinjo

Da ist er ja endlich wieder. „Ich war bis eben Zigaretten holen und kehre nun, nach kleiner Wartezeit, mit meinen Band-Producer-Freunden, Elias, Sven und Donkong endlich zurück zu euch.“ So tönt es auf Sorgenkinds Facebook-Seite und gleichzeitig macht er sich darüber lustig, dass die Menschen bei Deezer ihn zum kommenden Künstler erklärt haben. Dabei war Niko Haug a.k.a. Sorgenkind doch nur mal schnell ein paar Jährchen weg, um jetzt neu und ganz stark mit dem Track „Um uns“ zurückzukommen. Für den geborenen Bremer widersprechen sich Rap und Gesang nicht, sondern ergänzen sich. Er brachte sich das Singen im Auto beim Radiohören bei – mit Robbie Williams als eines seiner Vorbilder. Rappen hat er auch nicht wirklich geübt, es hat sich eben so entwickelt. Ohne sich für eins von beiden zu entscheiden, macht er nun schon seit 15 Jahren Musik. Sein musikalischer Werdegang erstreckt sich von ersten Gehversuchen in der RBA, der Talentschmiede unter anderem für Kollegah, Casper oder Cro, und dem Videobattleturnier, Sprungbrett für unter anderem Weekend & Lance Butters, bis hin zu seinen zwei Soloalben. Er veröffentlicht 2009 das wegweisende „Weltretter auf Jobsuche“ und 2012 „Von A nach X“. So vielseitig er als Mensch auch ist, so unterschiedlich waren die Alben. Das erste noch selbstironisch und jugendlich leicht, das zweite über weite Strecken selbstreflektiert ernst, melancholisch und reich an Bildsprache. Auf der EP „Sommerloch“ aus dem Jahr 2014 fand Sorgenkind eine neue Mitte. Süße Melancholie und bitterer Humor halten Händchen. Er hat sich irgendwo zwischen den Stühlen mit Kopfnickerbeats und radiotauglichen Ohrwürmern positioniert. Natürlich weiß er um seine Widersprüche, doch er erkennt sie als Bereicherung, nicht als Problem. Zwischenzeitlich hat sich Sorgenkind rar gemacht, aber jetzt ist er wieder da mit neuen Songs, noch besseren Produktionen und einer Show am 14. Mai im Goldenen Salon in Hamburg.

youtu.be/4mblYIiojOo
www.facebook.com/Sorgenkindrap/?fref=pb&hc_location=profile_browser

Tickets: www.fkpscorpio.com/de/veranstaltungen/ticketshop/?sprache=0&standort=TIX&veranst_nr=11939

Eintritt VVK: 17.95 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Mi 15.05.2019
Hafenklang | Konzert

Club-Mestizo presents: BAiLdSA (GR) Gipsy-Ska-Punk-Reggae from Greece

BAiLdSA ist eine Balkan Punk n' Roll Band aus Thessaloniki, Griechenland.
Seit der Gründung im Jahr 2008 haben sie allmählich ihren unverwechselbaren und individuellen Sound entwickelt: Balkan-Gypsy-Genre mischt sich mit Elementen aus Ska, Punk, Reggae, Rap, Electro und sogar Indie, Psychedelic Rock und Stoner.

Die dynamischen und explosiven Shows von BAiLDSA haben ihnen bisher zahlreiche Konzerte in ganz Europa, mehrere Festivalauftritte und Eröffnungsacts für Kultur Shock, New Model Army und Manu Chao eingebracht.

BAiLDSA verbindet seit Beginn ihrer Karriere aktiv die Kräfte des sozialen Wandels und tritt mit ihren Liedern und ihrer allgemeinen Einstellung gegen Rassismus und Faschismus ein. Die Band selbst ist der Träger einer hoffnungsvollen Botschaft der Einheit und Solidarität, die sie wie ein Lauffeuer an jedem Ort, den sie besuchen und spielen, verbreiten.

Im Jahr 2013 arbeitete die Band mit dem Produzenten Nikodemos T an ihrem zweiten Album "zVarNa". Herausegebracht im Oktober 2014 enthält es durch eine Kombination aus Balkan und Ska Stücken mit verschwommenen Indie Klanglandschaften vielfältigere Elemente: es wird von einen raueren, post-rock-altenative Klang getrieben und behält doch die der Band eigene, akustische Handschrift. Nach alter Schule aufgenommen und rein analog abgemischt, liefern die Tracks einen frischen, satten und organischen Sound, welcher es schafft die gediegene und energische Bühnenpräsenz der Band voll wiederzugeben.

Im Oktober 2016 veröffentlichte die Band eine Single mit dem Titel "Balkan Express (Ride the Train)". Mit dieser Aufnahme wurde der Grundstein zur Aufnahme ihres neuen Albums gelegt.

Ihr drittes Album "WarZone" (2018) ist eine brandneue "wall of sound" mit massiven Gitarren und Drumbeats, die die Balkanwurzeln der Band mit der unendlichen Alternative- & Post-Punk-Tradition rund um den Globus verbindet. Aggressiv und doch sanft entwickelt sich das Songwriting der Band in einem einzigartigen Stil und schafft eine eigene Klanglandschaft.

Thanos Gountanos - Gitarre, Gesang
Prodromos Mystakidis - Schlagzeug
Rafos Gentzis - Akkordeon
Dimitris Havlidis - Trompete
Yiannis Ioannidis - Bass

www.facebook.com/Baildsa/

Eintritt: 12.00 € | Eintritt VVK: 10.00 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Konzert

Sea Moya (Electronic-/Afro-/Kraut-Beat, Montreal)
+ Perilymph

Sea Moya:
Kürzlich von Deutschland nach Montreal ausgewandert, veröffentlichen Sea Moya im Oktober 2018 ihr Debut Album. Nach den “Baltic States”, ihrer EP von 2016, ging es zum Songwriting und Recordingin die italienischen Alpen, genauer in ein kleines Bergdorf namens Falmenta, um dort wild mit Elementen aus Funk, Afrobeat, Krautrock und elektronischer Musik um sich zu schmeißen. Dem farbenfrohen, spannenden Trip folgte die fixe Idee, sich weiter ins Unvorhersehbare zu begeben. Nun in Montreal (CA) angesiedelt und nach diversen Nordamerikatourneen inklusive Konzerten beim SXSW in Austin und der Canadian Music Week in Toronto, führt sie ihre Reise im Herbst wieder ins heimische Europa auf Tour.

www.facebook.com/seamoyaband/
soundcloud.com/seamoya
youtu.be/fdeZnC0wc94

Perilymph:
"Some types of music enable the listeners bodies to move, to vibrate while the sound dwells inside. Other types of music are more informal, as they provide deeper emotions that stay with the listener even after the music has stopped. The music of Perilymph belongs to the latter category. After many incarnations, Perilymph is today a group that is strong, tight, passionate about what they can create together. Animated by the simple pleasure of playing all together as one."

www.facebook.com/perilymphofficial/

Eintritt: 13.00 € | Eintritt VVK: 10.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Fr 17.05.2019
Hafenklang | Konzert

Levin Goes Lightly (Pop, D)

Die Hüllen fallen lassen. Den Schutzpanzer ablegen. Nackt sein. Levin Stadler bricht mit dem Gewohnten.
Dabei hätte doch alles beim Alten bleiben können. Sein Projekt Levin Goes Lightly hat schließlich in letzter Zeit viele Adelungen erhalten: Die Cover-Version, die Levin von Iggy Pops „Nightclubbing“ eingespielt hatte, drang bis zum Meister selbst durch und dieser spielte sie prompt in seiner BBC-Radioshow. Neulich meldete sich dann Trentemøller, um den Song „1989“ auf einer von ihm herausgegebenen Compilation verwenden zu dürfen.
Levin Goes Lightly wird also längst jenseits der üblichen Barrieren deutscher Pop-Musik wahrgenommen. Es hätte auch beim jetzt erscheinenden, vierten Album „Nackt“ stilistisch genauso weitergehen können. Doch Levin lag noch nie so viel daran, das Erprobte nur deshalb weiterzuführen, weil es sich wohlig anfühlt. Live umgab er sich von Beginn an mit wechselnden Musiker_innen, wurde dabei unter anderem schon von Max Rieger (Die Nerven) unterstützt. Seit dem letzten Album „GA PS“ wandelte sich Levin Goes Lightly nun vom Solo- zum kollaborativen Projekt: Die Songs auf „Nackt“ entstanden gemeinsam mit Thomas Zehnle (u.a. Wolf
Mountains) und Paul Schwarz (u.a. Human Abfall).
Bald nach dem Release von „GA PS“ im Jahr 2017 machten sich die drei regelmäßig auf den Weg nach Frankreich, um dort in einem abgelegenen Landhaus an neuen Ideen zu arbeiten. Angeregt von der rustikalen Seltsamkeit dieses Ortes entwickelte sich die Lust daran, in Sachen Songwriting das bislang Ungekannte
anzugehen. Die offensichtlichste Veränderung, die daraus entsprang: Levin textet nun gänzlich auf Deutsch. Nur verwendet er diese Sprache nicht in dem ihr innewohnenden Rhythmus, sondern spielt mit ihr, produziert Irritationen und Doppeldeutigkeiten: „Wir fahren gegen die Berge / zusammen“ („Alles In Blau“). An manchen Stellen klingen die Texte auf „Nackt“ nach blumiger, amerikanischer Metaphorik, um dann im nächsten Moment die unverhüllte Brutalität der frühen NDW-Bands an den Tag zu legen. In „Stroboskop“
äußert Levin schließlich mit dunklem Timbre seine Lust, beinahe in der Manier Gabi Delgados (D.A.F.): „Tanz’ mit mir!“ Der Gesang liegt schwer auf einem verschrobenen Dream Pop-Beat mit subtilem, tiefem Bass.
Die Musik auf „Nackt“ ist weiterhin an der melodiösen, psychedelischen Pop-Schönheit orientiert, die man von Levin Goes Lightly bereits kennt. Doch mehr denn je hört man hier und da eindringliche Dissonanzen durchklingen, wie sie vielleicht nur die morbiden Untiefen der Grubenstadt Stuttgart hervorbringen können. Da ist der Song „Rote Lippen“, der sich mit hallenden Gitarren zu einer durchdringenden My Bloody Valentine- Dichte emporwindet. Oder der Titeltrack, der wie Depeche Mode zur „Violator“-Zeit hypnotische Synthesizer beschwört: „Keine Angst, du bist nicht nackt / nur ungeschminkt.“
„Nackt“ trifft uns genau dort, wo wir in diesem Zeitalter des virtuellen Versinkens am verletzlichsten sind, bei der realen Nähe, bei der es kein digitales Verzerren, kein Beschönigen gibt. Levin entledigt sich dabei selbst seines Schutzpanzers, kann sich nicht mehr hinter englischen Texten verstecken. Greifbar oder gar konkret
wird dadurch aber nichts: Levin Goes Lightly bleibt eine androgyne Erscheinung zwischen der faszinierenden
Kälte eines Ziggy Stardust und der tröstenden Intimität eines Crooners vergangener Zeiten.
—David Hutzel

levingoeslightly.bandcamp.com

Eintritt VVK: 14.30 €
 | Open: 20:00 | Start: 20:30
Goldener Salon | Konzert

Der Butterwegge - Solo (Alko Pop, Duisburg)

Als Begründer des Alko-Pop, verfolgt der deutschsprachige Künstler die Philosophie, daß Musik und gesprochenes Wort untrennbar auf die Bühne gehören. Erst seit 2016 auf Deutschlands Bühnen unterwegs, konnten sich in kürzester Zeit bereits viele tausend Menschen von der „etwas anderen“ Butterwegge Art überzeugen.

Mit dem 2019 erscheinenden, dritten Album, wird der sympathische Kneipenphilosoph eine weitere, satte Duftmarke in die deutsche Musiklandschaft wirbeln. Der Ruhrpott Barde und ehemalige Wirt, quatscht mitten aus dem Leben und wurde unlängst von der Presse als moderner Juhnke geadelt. Neben ehrlichen Songs, präsentiert der gebürtige Duisburger Anekdoten aus der Nacht, von der Kunst des richtigen Rausches, aus Ausnüchterungszellen, Tourbussen und vom Tresen.


www.der-butterwegge.de

Eintritt: 10.00 € | Eintritt VVK: 8.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Sa 18.05.2019
Hafenklang | Party

Drumbule
Giana Brotherz (Giana Brotherz Recordings //B)
Drumbule Crew

Giana Brotherz are undoubtedly one of the most exceptional artists within the German Drum&Bass scene.
It all started back in 2000 when the producer duo SSB (aka Chicken & Sola) formed the Drum&Bass live project Giana Brotherz, to create a stir within the scene. Even their first releases on Basswerk & Pathfinder acquired international recognition and were played by almost every „Big Name“ DJ of the time. Their track „Crossed Roots“ (Basswerk 015) was one one of the most important releases of 2002 , and it was only a matter of time before the UK would pay attention to them: In 2002, DJ Fresh released „Tessla“ on the Bad Company sublabel Square One. 2003 saw them start up their own label: Giana Brotherz Recordings was born and has since been home to high quality output from diverse artists.

As a well booked DJ, „Giana Brother“ Chicken knows how to bring the energy of a live concert into his DJ sets with his amazing peformance and stage presence. Anyone that has experienced one of his his gigs knows that Chicken is an exceptional DJ that blends Drum&Bass, Dubstep and Breaks like no other. Fresh dubplates meet timeless club-hits and classics that guarantee rewinds. No less energetic are his Psytrance and Elektrobreaks sets, that only emphasize the wide musical spectrum of Giana Brotherz.

soundcloud.com

Open: 23:00
Goldener Salon | Konzert

Small Town Riot (Punkrock, HH)
+ Moms Demand Action (Garage Punk, Kiel/RD)

So 19.05.2019
Hafenklang | Konzert

Pagan + Support: Microwave

„Il Malocchio Si Apre“ heißt der erste Titel auf dem Debütalbum „Black Wash“, und genau dieses sich öffnende, böse Auge haben sich Pagan als Tourmotto ausgesucht. Irgendwo zwischen Death Metal und Punk spielen sich die Vier durch ihr Programm. Nikki Brumen (Gesang), Xavier Santilli (Gitarre), Dan Bonnici (Bass) und Matt Marasco (Schlagzeug) sind in ihrer Heimat Australien längst eine Kultattraktion und berühmt für ihre wilden, rituellen Performances und den kraftvollen, rock’n’rolligen Hardcore-Sound. Das Album besticht durch unbändige Power und Finesse. Sängerin Brumen schreit sich den Frust aus dem Leib – Clean-Gesang sucht man hier vergeblich – und ihre Jungs prügeln wild aber präzise auf ihre Instrumente ein. Im vergangenen Dezember haben Pagan auch hierzulande ihre dunkle Messen abgehalten und für gehörig Furore gesorgt. Pagan Shows sind wie ein plötzlich aufkommendes Gewitter, das das Publikum überrollt und es in ihre selbst gestaltete theologische Welt entführt - solange bis sich das böse Auge wieder schließt. Jetzt haben Pagan bestätigt, dass sie im Mai für drei weitere Termine wiederkommen werden.

www.facebook.com/pagancult666/

präsentiert von concert-news.de, Hamburger Morgenpost, VISIONS, FUZE, Ox-Fanzine & livegigs.de, laut.de, prettyinnoise.de

Eintritt VVK: 14.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Mo 20.05.2019
Goldener Salon | Konzert

Heavy Sentence and Aggressive Perfector (2x Heavy Metal, UK)

Heavy Sentence // Heavy Metal / Manchester, UK
heavysentence.bandcamp.com
+
Aggressive Perfector // Heavy Metal / Manchester, UK
aggressiveperfector.bandcamp.com

20Uhr, Eintritt auf Spende!

ab 22Uhr Punkerstammtisch mit PingPong, DJ & Schnaps...ganz viel Schnaps!

Open: 20:00
Di 21.05.2019
Hafenklang | Konzert

Vögel Die Erde Essen ( Punk, Noise Rock, R ́n ́b, Krautrock und Black Metal ,Berlin)

VÖGEL DIE ERDE ESSEN haben seit 2013 sowohl durch ihren rätselhaften Namen, als auch durch ihre wilde Mischung aus Punk, Krautrock, Black Metal und RnB auf sich aufmerksam gemacht. In der minimalistischen Besetzung von Bass, Gitarre und Drums plus mehrstimmigem Gesang haben die drei Berliner Moritz Bossmann (u.a. Gitarrist bei Die Tentakel von Delphi um Käptn Peng), Jan Preissler (auch beim Berliner/Wiener Ambient-Duo waelder aktiv) und Oli Friedrich (Schlagzeug für u.a. Mighty Oaks) bisher zwei Alben veröffentlicht und den deutschsprachigen Raum auf ausgedehnten Live-Tourneen (unter anderem als Support für die Beatsteaks und Turbostaat) beackert. Auch die Presse war vom dichten Sound der Band begeistert, so beschrieb das Magazin Visions das erste Release der Band als „ein wirsches Wunderkabinett aus punkigem Krach, Blast Beats und souligem Gesang“.

Im April 2019 veröffentlichen VÖGEL DIE ERDE ESSEN ihr neues Album „Die goldene Peitsche“. Darauf schlagen die drei Musiker thematisch und musikalisch eine etwas andere Richtung ein. Funkige Rhythmen und Surf-artige Melodien ergänzen diesmal den Noise-Rock-Sound der Band. Zusammen mit dem mehrstimmigen Gesang der beiden Sänger Jan Preissler und Moritz Bossmann klingt es so, als hätten die Bee Gees eine Punk-Band gegründet. Die Musiker haben dieses Album nicht (wie bisher) live eingespielt, sondern alle Sachen nacheinander. Da die Strukturen ein bisschen geordneter sind als bei älteren Vögel-Songs, hat sich die Band noch mehr auf´s Rumforschen an Soundwelten und Stimmungen konzentriert. Und die paar Stellen, an denen dann doch alle live gespielt haben, sind dafür noch chaotischer. Ein guter Kontrast, herausgekitzelt vom Berliner Popmusiker und Produzenten Daniel Freitag, der durch seine sehr alte Aufnahmetechnik und unaufgeregte Art Ideen einzubringen, so etwas wie ein heimliches viertes Bandmitglied geworden ist.
Vögel die Erde essen preisen in ihren quirligen Songs mit viel textlichem Witz die Freuden der Konsumgesellschaft und die Lust an der Unterdrückung und freuen sich dann am meisten, wenn man gerade selber nicht mehr weiß, ob das schön oder schon ganz schön krank ist. Ein irrsinniger Trip, irgendwo zwischen Party und Überlebenskampf, der auch nicht vor einer Stadion-Rock-haften Mitsing-Hymne („Freude“), einer Reminiszenz an alte Surf-Bands wie The Shadows („Weil es geht“) oder einem verdrogten Liebeslied mit Cloud-Rap-Anleihen halt macht („Moped“, in dessen Video die Band Take-That-artig in einer Autowerkstatt performt, während die aus Funk und Fernsehen bekannte Songwriterin Desiree Klaeukens mit ihrer Freundin auf einem Moped durch das verschneite Brandenburg fährt).

youtu.be/OQEb4NSOJO0
www.facebook.com/VoegelDieErdeEssen/?ref=br_rs

Tickets: www.eventim.de/voegel-die-erde-essen-hamburg-tickets.html?affiliate=EVE&doc=artistPages%2Ftickets&fun=artist&action=tickets&key=1840195%2411657827&jumpIn=yTix&kuid=496896&from=erdetaila

Eintritt VVK: 13.90 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Goldener Salon | Konzert

Mile Me Deaf (Experimental-Pop, Wien)

Wolfgang Möstl hat sich längst von seinem Underground-Status als verrückter Gitarren-Freak zum ernstzunehmenden Pop-Produzenten entwickelt. So hat er zuletzt unter anderem heimische Stars wie Der Nino aus Wien und Voodoo Jürgens produziert, steht mit Clara Luzia auf den Bühnen Europas und ist für die Musikkomposition bei Theaterproduktionen und Image-Filmen verantwortlich. Mit seinem eigenen Musik-Projekt MILE ME DEAF hat er schon unzählige Releases und Tourneen in ganz Europa sowie den USA hinter sich.
Die lauten Gitarrenwände hat Wolfgang Möstl seit seinem letzten Album "HDD Backup" ausrangiert. Es regiert der angedubte Bass, psychedelische Vintage Synths untermalt vom Einsatz illustrer Samples. Ein farbenfrohes Mosaik aus Trip-Hop, New Age und Pop. Für die Bühne übersetzt mit Tape Loops und Samples, unterstützt von einem Live-Schlagzeug.

Präsentiert von Siluh Records, ByteFM & Fragmente Deutschland

Open: 20:00 | Start: 21:00
Do 23.05.2019
Goldener Salon | Konzert

Escape-Ism (Ian Svenonius)
Bobby Would & Family ( Berlin, Noise-Avantgarde) - Low Company

ESCAPE-ISM

Escape-ism is the work of Ian Svenonius, the author of Supernatural Strategies for Making a Rock ’n’ Roll Group, The Psychic Soviet, and Censorship Now!!; the singer of The Make-Up, Chain & the Gang, XYZ, et cetera; the writer / director of What Is a Group?, the world’s only rock ’n’ roll sci-fi documentary exploitation film; and the host of “Soft Focus,” the musician-on-musician chat show that preceded all the pretenders.

www.facebook.com/Escapeism.Inc

BOBBY WOULD & FAMILY

live band w/ members of heavy metal (harbinger sound, static shock), sick horse (static shock), häxxan (slovenly rec), acid baby jesus (slovenly rec), victor (lumpy rec), delfin (die plattenfirma), schiach (phantom rec), muscle barbie (harbinger sound) ...

bobbywould.bandcamp.com/releases

Eintritt: 14.00 € | Eintritt VVK: 11.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Fr 24.05.2019
Hafenklang | Konzert

Big John Bates Noirchestra
+ support: tba

Known for dramatic and interactive performances across Europe, North America and Japan since 2012, the Big John Bates Noirchestra brings a signature style of rock they call Americana Noir. It was born of the dead things Brandy Bones drug in from her gothic Montana roots & rusty riffs Big John Bates uncovered in some dark garage in the Ottawa Valley - all powered by Ty-Ty’s percussive soundscapes and adorned with RequiEmily’s post-punk violins.

Their 3rd LP release “Skinners Cage” arrives in Spring 2019 and another EU tour is hot on its heels. You can find songs online and videos on YouTube while 12” vinyl is available through the band’s online shop.

+
support: tba

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 12.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Goldener Salon | Konzert

Noseholes + Tics

NOSEHOLES
Releaseshow des zweiten Albums von Noseholes!
Nahmen uns die Noseholes bei dem Debutalbum "Danger Dance" noch mit dem ranzigen Taxi mit, scheint sich die Atmosphäre auf "Ant And End" (ChuChu Records) etwas geändert zu haben, Noseholes hören sich futuristischer an, bleiben sich jedoch musikalisch ziemlich treu. Ganz klar immer noch No Wave, etwas Disco und Post Punk sind die Zutaten die das Ganze nach wie vor tanzbar machen. Die klassische Besetzung Bass/Drums/Git/Voc wird durch die Attitüde Sax, Drugs, Fuck R´N´R ergänzt.

noseholes.bandcamp.com

TICS
veröffentlichten im Frühjahr ihr zweites Album "Agnostic Funk" bei dem Label Tomaten Platte.
TICS sind zurückgeblieben. Gekettet an Minutemen, betäubt von ESG, beschwert, eckig und ungelenk müssen sie auf dieser Erde ausharren, in diesem Land, in dieser Zeit.

tics.bandcamp.com

Eintritt: 10.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Sa 25.05.2019
Hafenklang | Konzert

Fit For An Autopsy (Death Metal /New Jersey, USA)
+
Venom Prison (Death Metal / UK)
+
Vulvodynia (Death Metal / South Africa)
+
Justice For The Damned (Metal / Australia)

Eintritt: 25.00 € | Eintritt VVK: 23.80 €
 | Open: 19:30 | Start: 20:30
Goldener Salon | Party

Hitch Hike Hamburg - 2. St. Pauli R&B Weekender

Der St. Pauli R&B Weekender geht in die zweite Runde. Zwischen dem 23. – 25. Mai stehen die Zeichen wieder voll und ganz auf Rhythm & Blues und Soul im Viertel. Tipptopp DJs aus aller Herren Länder werfen ihre Vintage-Singles auf die Plattenspieler und laden zum gepflegten Gruppen-Austicken.

Das ist unser DJ Line-Up:

🌐 International:
Bill Kealy (IRL), Francesco Macri (ITA), Kimi Hiro (UK), Donato Zarrilli (ITA), John Berchtold (DNK), Luigi Slim Fiore (ITA), Mauro Mr. Popcorn (FRA), Anna Goldthorp (SCO)

⚓ Aus Hamburg:
45 Degrees Soul Club, Thorsten Wegner, Imke Keyssler, Nils Söhl, Miss Kitty Gritty, Rudi Getsmart, Baster, Cool Cat Club

🗓 Euer Fahrplan für den Weekender:
23.05.2019, 19 Uhr, Frau Hedi / Boat Cruise
23.05.2019, 23 Uhr, Kogge / R&B Party
24.05.2019, 20 Uhr, Komet / Top oder Flop & Allnighter
25.05.2018, 21 Uhr, Hafenklang / Allnighter

🎫 Early Bird Special:
Das Kombiticket für die beiden Allnighter im Komet und Hafenklang gibt es ab sofort zum Vorzugspreis von 15 € + VVK-Gebühren des Anbieters:
www.tixforgigs.com

🚢 Karten für den Boat Cruise bekommt ihr hier:
www.eventbrite.de

🖥 Alle Infos gibt's auf www.hitchhike-hamburg.com

💃 Do the Hitch Hike, Baby!

Eintritt VVK: 16.75 €
 | Open: 20:00
So 26.05.2019
Goldener Salon | Konzert

Ron Gallo (Garage-Punk, US)

„Stardust Birthday Party“, die im Oktober erschienene vierte Platte von Ron Gallo, handelt von menschlicher Evolution. Genauer gesagt die menschliche Evolution eines Einzelnen: der von Ron Gallo. Zu einem Zeitpunkt war er eine sehr verlorene Person Mitte Zwanzig, die in Philadelphia lebte, in einer Beziehung mit jemandem, der mit psychischen Problemen zu kämpfen hatte und einer lähmenden Heroinsucht. Er wusste nicht, wie er mit seinem Leben umgehen sollte. Währenddessen schrieb er auch Songs für das so wunderschön und passend betitelte „Heavy Meta“, sein Frustriert-von-der-Menschheit-Album. Heute lacht er über das alles, aber damals fühlte sich alles an wie ein absoluter Alptraum. Es war aber die perfekte Tür, um in den Ort hineinzuschauen, dem er schon immer ausgewichen war: sich selbst. Bei „Stardust Birthday Party“ geht es darum, was unter dem Alltag liegt. Es geht darum, sich endlich mit sich selbst zu beschäftigen und Antworten auf die große Frage zu finden: „Wer bin ich wirklich?“. Es geht um die Liebe und das Mitgefühl für alle Dinge, die eintreten, wenn man herausfindet, dass man nichts und alles ist. Irgendwann wollte Ron Gallo die Welt verändern. Jetzt ändert er sich einfach selbst und enthüllt das Einzige, was jemals da war. Und darum geht es in diesem Album: Ron Gallo ist es, der tanzt und dabei die Person zerstört, für die er sich gehalten habe, und hoffentlich für immer. Das macht er mit den Mitteln, die ihm schon immer zur Verfügung stehen, durch eine vertrackte Form von Musik im Zwischenraum vom Punk, Garage und Prog-Rock. Da treffen sich die Talking Heads mit Johnny Rotten und den B52’s und trinken eine Menge Tequila. Klingt wild? Ist es auch! Klingt kompliziert? Nur wenn man es in Worte zu fassen versucht. Wenn Ron Gallo sich die Gitarre schnappt und auf der Bühne loslegt, lösen sich alle Knoten in puren, lauten Klang auf. Ron Gallo, der musikalische Zauberer, kommt am 26. Mai nach Hamburg in den Goldenen Salon.

rongallomusic.com/
youtu.be/jfq8zhW_eDE
www.facebook.com/rongallomusic/

Präsentiert von der Hamburger Morgenpost.

Tickets: www.fkpscorpio.com/de/veranstaltungen/ticketshop/?sprache=0&standort=TIX&veranst_nr=12231

Eintritt VVK: 17.50 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Mo 27.05.2019
Hafenklang | Konzert

Mineral (Emo, US)

25 Jahre Mineral – vier Shows in Deutschland

Fast 20 Jahre nach ihrer Auflösung fanden die amerikanischen Emo-Pioniere Mineral 2014 wieder zusammen und spielten wenige ausgewählte und fast allerorts ausverkaufte Shows. Im Jahr 2019 feiert die Band ihr 25-jähriges Jubiläum und kommt Ende Mai für insgesamt vier Konzerte nach Köln, Hamburg, Berlin und München.

Im Jahr 1997 löste sich die Band nach weniger als vier Jahren Schaffensphase wieder auf. Während die Bandmitglieder über viele Jahre getrennte Wege gingen wuchs jedoch ihr Erbe und die Band erlangte einen Status als Maßstab für Fans und viele weitere Bands im Emo-Segment. Seit ihrer Auflösung haben Mineral nun erstmalig neue Songs geschrieben. Mit dem neuen Material setzen sie genau da an, wo sie damals aufgehört haben.

Fans dürfen sich also nicht nur darauf freuen, die Band möglicherweise überhaupt das erste Mal live zu sehen, sondern bekommen zudem auch noch neue Songs dargeboten. Ihren 25. Geburtstag könnten Mineral kaum schöner feiern, als mit dieser Tour.

Tickets sind ab dem 08.11. um 10:00 Uhr unter eventim.de erhältlich sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen.


Mineral | 25th Anniversary Tour 2019
präsentiert von: Fuze | Livegigs.de | OX-Fanzine | PrettyInNoise

25.05.2019 Köln | Art Theater
27.05.2019 Hamburg | Hafenklang
28.05.2019 Berlin | Lido
29.05.2019 München | Hansa 39

www.facebook.com/OfficialMineralMusic/

Tickets Eventim: bit.ly/2yWQINp
Tickets Ticketmaster: www.ticketmaster.de/event/mineral-tickets/302919

Eintritt VVK: 16.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Di 28.05.2019
Hafenklang | Konzert

Wand (Psych-Rock, US)

Plum is Wand’s fourth LP since the band formed in late 2013 but their first new album in two years.
After a whirlwind initial phase of writing, recording, and touring at a frenetic clip, their newest document marks a period of relative patience; a refocusing and a push toward a new democratization of both process and musical surface.
In late winter of 2016, the band expanded their core membership of Evan Burrows, Cory Hanson, and Lee Landey to include two new members—Robbie Cody on guitar and Sofia Arreguin on keys and vocals.
From the outset, the new ensemble moved naturally toward a changed working method, as they learned how to listen to each other and trust in this new format. The songwriting process was consciously relocated to the practice space, where for several months, the band spent hours a day freely improvising, while recording as much of the activity as they could manage. Previously, Wand songs had generally been brought to the group setting substan- tially formed by singer and guitarist Cory Hanson; now seedling songs were harvested from a growing cloudbank of archived material, then fleshed out and negotiated collectively as the band shifted rhythmically between the permissive space of jamming and the obsessive space of critique.
This new process demanded more honest communication, more vulnerability, better boundaries, more mercy and persistence during a year that meanwhile delivered a heaping serving of romantic, familial and political heartbreak for everyone involved. They learned more about their instruments and their perceived limitations. Much else fell apart in their personal lives, in their bodies,
and the bodies of those near to them. In this way, Plum lengthened like a shadow underneath a dusking Orange; or rather “Weird Orange,” an affectionate name given to the color of a roulette-chosen, tour-rushed batch of Golem vinyl...an idiom, an inside joke, a talisman, a bookmark, a mood ring. And meanwhile all the shifting weather, the wireless signals, the helicopters overhead.
Weird orange softened, darkened delicately, and rouged itself to a Plum.
The music of Plum focuses teeming, dense, at times wildly multichromatic sounds into Wand’s most deliberate statement to date, with a long evening’s shadow of loss and longing hovering above the proceedings. Plum delicately locates the band’s tangent of escape from the warm and comfortable shallows of genre anachronism, an eyes-closed, mouth-open leap toward a more free-associative and contemporary logic of pastiche that more honestly reflects the ravenous musical omnivorousness of the five people who wrote and played it.

wand.bandcamp.com/
www.facebook.com/wandbandinfo/

Eintritt: 17.00 € | Eintritt VVK: 15.70 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Goldener Salon | Konzert

The Fleshtones (Garage Rock, New York)
+ The Paewees (Punk'n'Roll, Italien)

The Fleshtones (Official) sind eine der aktivsten US-amerikanischen Garage-Rock-Bands aus New York, die ihre musikalischen Wurzeln im Rock’n’ Roll der 1950er und 1960er Jahre hat. Sie selbst nennen ihre Musik Superrock und sie werden nach nun bereits 41 Jahren Bühnenpräsenz zurecht als die Könige des Garagerock bezeichnet.

1976 gründeten Sänger und Keyboarder Peter Zaremba, Gitarrist Keith Streng, Bassist Jan Marek Pakulski und Schlagzeuger Bill Milhizer die Fleshtones im New Yorker Stadtteil Queens. Mit dem Song American Beat erlangten sie erste Bekanntheit und kamen zu einem Plattenvertrag mit dem Label I.R.S. Records. Ihre erste EP Up-Front erschien 1980 und zwei Jahre später das Debütalbum Roman Gods. Damit schafften sie es auf Anhieb in die US-Albumcharts.

Es folgten drei weitere Alben für I.R.S., von denen Hexbreaker als ihr bestes gilt. In der Anfangszeit wechselten die Bassisten mehrfach und zeitweise gehörte auch ein Saxophonist zum Line-up. Doch seit 1990 ist das Fleshtones Line Up unverändert, und neben Zaremba, Streng und Milhizer gehört als Bassist Ken Fox zur Besetzung der vierköpfigen Band.

Pünktlich zu ihrem 40. Bandjubiläum kam am 02.September 2016 ihr neuestes und bereits 21. Album "The Band Drinks For Free" (CD/LP/Digital - YEPROC) auf den Markt. Im Oktober 2017 veröffentlichte Yep Roc eine Compilation mit raren B-Sides und zwei neuen Songs. "Budget Buster" ist ihr 22.Album. Und sie arbeiten gerade an Album Nr 23. Und im Juni 2019 sind sie wieder auf Tour.

Macht euch bereit für die verrückteste, bekloppteste und coolste Band überhaupt!

www.reverbnation.com/thefleshtones

The Paewees
The story of The Peawees begins in La Spezia, Italy, back in 1995, when three teenager join forces and release a debut album clearly based in punk rock. From that point the band has toured the USA, UK and Europe releasing records on various labels all over the world.

Active for over 20 years they have never ceased contaminating their sound through punk, rock n roll, garage rock and soul rhythm ‘n’ blues. During their tours, they have shared the stage with punk legends such as The Damned, The Sonics, The Dictators, Radio Birdman, The Dwarves, Bad Religion and many others.
Current line-up consists of Hervé Peroncini (also Nikki Corvette and The Romeos), Carlo Landini, Fabio Clemente and Tommy Gonzalez (ex Nick Curran and the Lowlifes, ex Bulemics).
As of 2017 The Peawees have released 5 albums and 9 singles, as well as appearing on various compilation albums.
The band is currently working on a new album.

www.facebook.com/thepeawees/
www.thepeawees.it

Eintritt: 15,00 € | Eintritt VVK: 12,00 €
 | Open: 20:30 | Start: 21:30
Mi 29.05.2019
Goldener Salon | Konzert

Warbly Jets (Rock, L.A.)

Los Angeles-trioen genre-wrecking sample-based set of rock songs Just like their self-titled debut, released in 2017, Propaganda pulls no punches, articulately and acidicly riffing on the seedy state of things, over an arena-ready, anthemic sound and massive beats. viral success of their single, “Alive” after its use in Marvel’s Spider-Man (PS4).

After a non-stop year spent on the road opening for Liam Gallagher og The Dandy Warhols, A definite departure from their previous classic guitar driven rock, it features a more electro centric sound shattering all expectations and pushing boundaries. the Chemical Brothers and Oasis. I et intervju med Flaunt sier bandet selv at der Beck, Beastie Boys, and Dust Brothers

– Rock music needs fresh heads to move forward and keep pace with the changing world. A punk mentality to say fuck the guitar, let’s make an entirely new sounding instrument by sampling guitar and warping it over a blast beat. Rock won’t last without evolution, uttalte de til Flaunt i anledning ep-slippet.

www.facebook.com/warblyjets/
www.youtube.com/watch?v=p8uBmHBrOxQ

Präsentiert von Four Artists Booking Agentur.

Eintritt VVK: 14.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Do 30.05.2019
Goldener Salon | Konzert

Priests (Punk, US)

Was steht bei der Verführung von Kansas auf dem Spiel? Nach der neuen Veröffentlichung von PRIESTS werden wir es alle am 5. April wissen. Denn dann erscheint die zweite LP „The Seduction of Kansas“ der Post-Punks über ihre eigenes Label Sister Polygon Records. Bis dahin verkürzt uns das Trio um die Sängerin Katie Alice Greer die Wartezeit mit einem neuen Video zum gleichnamigen famosen Titeltrack. Außerdem kündigen PRIESTS ihre Welttournee an, die das Trio aus Washington, D.C. auch nach Deutschland führen wird. Zu den fünf Terminen ist ein buntes Publikum explizit willkommen und erwünscht!

Die politische Haltung der Band spiegelt sich auch in der ersten Single „The Seduction of Kansas“ wieder, die PRIESTS' bisher reinster Popsong to date ist. Er ist dunkel und glitzernd - obwohl er immer noch etwas Fantastisches an sich hat, dekadent und unruhig zugleich. Inspiriert ist die Single von Thomas Franks 2004 veröffentlichtem Sachbuch „What's the Matter With Kansas?“. Darin erforscht der US-Journalist die ideologische Bedeutung seiner Heimatstadt, die in der Vergangenheit oft die Richtung vorhergesagt hat, in die sich die USA politisch bewegt haben.

Der Song veranschaulicht, was PRIESTS am besten können: Das Trio regt zum Nachdenken an, konfrontiert uns mit komplexen Fragen statt einfache Antworten auf die Realität zu geben. Was den Verführungsaspekt betrifft: lange Zeit war das Wort mit Vergnügen oder Sex konnotiert - es kann aber auch zu Propagandazwecken missbraucht werden, zu einer Taktik der Manipulation, zu einem Trick in der Politik der Überzeugung. “There’s something sinister about the idea of seducing a whole state,” stellt Schlagzeuger Daniele Daniele fest. “You’re clearly up to something. Why would you do it?” Der Titel des Albums ist ein „moving target“, ein bewegliches Ziel also, das Fragen nach den Realitäten und Mythologien Amerikas im Jahr 2019 untersucht, ohne sich einfachen Antworten hinzugeben.

„The Seduction of Kansas“ wurde in nur zwei Wochen im Elmwood Studio des Produzenten John Congleton (ANGEL OLSEN, ST. VINCENT) in Dallas aufgenommen. Dafür arbeite die Band das erste Mal mit jemandem außerhalb ihrer DC-basierten Community zusammen. Das exzellente Ergebnis dieser Kollaboration gibt es am 5. April zu hören.

www.facebook.com/priestsband priests.bandcamp.com

Präsentiert von Musikexpress und ByteFM.

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 12.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Fr 31.05.2019
Hafenklang | Konzert

Ausverkauft!

HAMBURG RAMONES und DER MODERNE MAN (erstes Konzert seit 36 Jahren!)

Am 31. Mai 2019 ist wieder Hamburg Ramönes Time!

Und dieser Abend sollte es in sich haben: Es ist Ecki Ramöne's Birthday Bash und als Special Guests hat er die NDW-Legenden Der Modern Man zu einem Comeback Auftritt überredet. Es ist erste Auftritt der Band seit 1983!! Der Moderne Man war Anfang der 80iger Jahre neben Hans-A-Plast, Abwärts und den Fehlfarben eine der prägenden Bands der Neuen Deutschen Welle. Alben wie "80 Tage Auf See" und "Unmodern" auf dem No Fun Label, oder ihre erste, 1979 selbst veröffentlichte EP "Umsturtz im Kinderzimmer" sind Meilensteine des deutschen Untergrunds. Zu ihren Verehrern zählte auch der legendäre DJ John Peel, der Ihre LPs wiederholt auf BFBS adelte. Nach 4 Alben, 2 EPs und diversen TV und Live-Auftritten gab die Band schließlich im Jahr 1983 auf, während die Neue Deutsche Welle im Kommerz versandete. Nach unglaublichen 36 Jahren findet sich Der Moderne Man in der Original-Besetzung der Jahre 1981/1982 wieder zusammen!

Zu den Hamburg Ramönes selbst braucht man ja eigentlich nicht mehr viel zu sagen: Mit ihren vielen Fans zelebrieren sie seit fast 20 Jahren den Geist der Ramones, und sie tun dies zumeist mit ihren eigenen, selbst-produzierten Hits, die den Songs der Original in Nichts nachstehen. Derzeit arbeitet die Band an ihrem bereits 6sten Album, welches im Jahr 2020 erscheinen soll. Wie üblich werden die Ramones ein Feuerwerk aus alten und neuen Ramones-Klassikern abfeuern, welches den Goldenen Salon zum Kochen bringen wird.

www.hamburg-ramones.de
de-de.facebook.com/pages/category/Musician-Band/Der-Moderne-Man-479900732041329/

Der Moderne Man wird 21:30Uhr als erstes spielen!

Eintritt: € | Eintritt VVK: 12.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Goldener Salon | Party

Re:tox

Eintritt: € | Eintritt VVK: €
 | Open: 23:45
Sa 01.06.2019
Goldener Salon | Konzert

Wisecräcker (Ska Punk, Hannover)
+ support: Goodbye Jersey (Ska Punk, Hamburg)

Eintritt: 15,00 € | Eintritt VVK: 12,00 €
 | Open: > 20:30 | Start: > 21:30
So 02.06.2019
Hafenklang | Konzert

Wang Wen (惘闻) (Post-Rock, China / Pelagic Records)

Invisible City is the 10th studio album from China’s leading instrumental rock band WANG WEN, whose international audience has grown tremendously since 2016’s critically acclaimed album Sweet Home Go!; a dark, bleak and melancholic sonic journey. It comes as a bit of a surprise that Invisible City has a much warmer overall feel to it, and even more so since the album was recorded at Sundlaugin studios in Iceland in January… not exactly a warm place.

WANG WEN are hailing from Dalian, a grim city in the North of China where large groups of young people currently move away towards more prosperous regions of booming China… a depressive environment, as Yugang confirms. Invisible City is WANG WEN‘s proud and conscious statement against the all-surrounding depression, and also to some degree a declaration of loyalty towards their home: it is an album full of hope. The recordings of Invisible City were completed once again under the supervision of Belgian producers Wouter and Lode Vlaminck, with whom the band had worked with already on the previous album. „This time we had a deeper understanding of each other”, Yugang says, “and we trust each other deeply. Before we got to Iceland, we exchanged ideas on how to record the album, in hopes that everyone would be able to bring their own feelings regarding Iceland and this particular studio into a sort of re-creation process while recording in the studio.”

This worked out well, the entire album was recorded within 10 days only. “Even though we had to work for over 12 hours a day, we didn’t feel tired. In an atmosphere like that, we made an album that evokes a feeling of warmth as we were hoping for, despite the polar nights outside of the studio walls”, Yugang concludes.

The artwork of Invisible City was done by award-winning Chinese illustrator CEN JUN, who lives in New York. When the band approached him, the artist confessed to being a big fan of WANG WEN, who have been selling out 1500-capacity venues across China on their recent tour. Cen Jun, who has worked for GQ, Vogue and the NY Times, created 4 exclusive paintings for Invisible City, perfectly complementing the works of a band that take outstanding care not only of their music, but also of the visual and haptic aspects of their art.

wangwen.bandcamp.com de-de.facebook.com/wangwencn

VVK: bit.ly/2WQFy6J

Eintritt VVK: 17.20 €
 | Open: 19:00 | Start: 20:00
Mo 03.06.2019
Hafenklang | Konzert

TAMARYN (Pop/Post-Punk, L.A.)
+ COLD SHOWERS (Post-Punk, USA)

TAMARYN
Tamaryn has been crafting gothic dreampop and soaring shoegaze records for the better part of a decade. With each subsequent release she has both expanded her sonic palette and playfully deconstructed it, the project itself an iconoclastic exploration involving a variety of collaborators and genre-melding that has spanned three previous albums, an EP and a handful of singles. While 2015’s lush Cranekiss ​marked a synth-inflected left turn for the artist, ​Dreaming the Dark​ pushes her sound even further. It’s simultaneously her hardest, darkest record and still somehow her most accessible, landing squarely in the sweet spot between pop and post-punk.

tamaryn.bandcamp.com/
www.facebook.com/Tamarynmusic
youtu.be/kIrytEr99Dg

COLD SHOWERS
A band formed in Highland Park, California in 2010, fuses the brash power of their shoegaze pedigree with the smokey compulsions of post-punk / no-wave ancestors. Cold Showers would fit in well amongst their idols on the Factory or early Rough Trade back catalog, but blend in perfectly amongst the unique foliage of the Dais Records roster. Cold Showers sophomore album out sees the band step up to the plate with more pop sensibility under their belt with the tracks of their new album “Matter of Choice”. This is the pervasive pop mode against which Cold Showers cast themselves, but haven’t fully relinquished themselves from their signature piston-precision rhythms and anthem laden synthesizer illuminations that came about within the band’s formation.

After the band released singles on Mexican Summer and Art Fag, Cold Showers signed with Dais Records. In the late summer of 2012, Dais had released the band band’s debut album, Love and Regret, to a storm of industry praise and critical acclaim. After a few successful tours with bands such as The Soft Moon & Veronica Falls, Cold Showers members decided to take some time off to start crafting new songs in a more pop-oriented direction. These songs started to take demonstrational form in a handful of singles and live cassette releases on Dais until the band decided to hunker down in the studio to formalize the songs found on their 2nd album, Matter of Choice, which came out in late 2015.

In late 2017, Cold Showers began work on their third album, Zoo Lands, for Dais scheduled for late 2018 release.

coldshowers.bandcamp.com/
www.facebook.com/coldshowersband/
www.youtube.com/watch?v=6GQwCh3qAJY

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 12.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Di 04.06.2019
Hafenklang | Konzert

Hop Along ( Folk-Rock, USA)

Im Juni kommt die Folk-Rock Band Hop Along für zwei Termine nach
Deutschland und spielt im Rahmen ihrer Europatour Shows in Berlin und
Hamburg.

Hop Along entstand aus einem akustischen Solo-Projekt der Sängerin und
Songwriterin Frances Quinlan. Seit 2009 ergänzen sie Tyler Long (Bass),
Joe Reinhart (Gitarre) und Mark Quinlan (Schlagzeug) zu einer
vollständigen Band. Im Oktober 2014 unterschrieben Hop Along beim
legendären Indielabel Saddle Creek Records und veröffentlichten im April
2018 ihr drittes Album Bark „Your Head Off, Dog“, welches sie selbst
produziert und aufgenommen haben. In Deutschland bislang ein Geheimtipp,
werden sie in ihrem Heimatland, den USA, von den Kritikern gefeiert.

Live überzeugen Hop Along mit ungebremster Leidenschaft und – natürlich –
Frances Quinlans unverwechselbarer Stimme.

www.facebook.com/hopalongtheband/
www.youtube.com/watch?v=QOZx5T1zDf0

Eintritt VVK: 15.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Mi 05.06.2019
Hafenklang | Konzert

The Hellfreaks (Modern Punk Rock, Budapest)

THE BEGINNINGS
Hell was full so they came back! Their return to this world began in February 2009 when Shakey Sue and her guitarist decided to amp up the sophistication of the music they were playing as members of an established surf-psycho band. Sue abandoned her drumsticks and the guitarist grabbed his Gretsch and after teaming up with two other friends who were rocking the punk world, the Hellfreaks were born.
Rather than trying to hide their horns any longer, they combined their musical roots and the result was an original hard hitting sound.

During the summer of 2009 they recorded their first demo. That very same year the Program For National Contemporary Music Culture in Hungary invited applications for music and motion pictures. Despite over 180 submissions, The Hellfreaks won the competition which gave them the funds required to produce their first music video for their single „Boogieman” which instantly resulted in over millions of views on Youtube. The video became one of the most viewed psychobilly videos ever!

At the beginning of 2010 the band released their debut album „Hell Sweet Hell” which was an almost immediate success being sold to fans from Alaska to Australia, from Budapest to Birmingham.

After another 2 years of touring, the world was ready for their next album „Circus Of Shame” recorded under the German label, Longneck Records. A mix of punkrock and billy-influenced-sound, a healthy touch of take-it-or-leave-it, alternative model and vocalist Shakey Sue and her 3 partners in crime set out to take their fans by storm and tell the critics to LISTEN TO THIS NOW.

In 2013 they recorded their second videoclip in France/Montpellier for the song „Godless Girl's Fun”, directed by Enguerran Prieu, participator of the Cannes Film Festival 2013.

The Hellfreaks continue to show their fans across Europe and the USA, that as a hard touring band, they can draw and play to audiences regardless of geography. They have performed in almost every European country, from small clubs to major festivals such as the WGT & Spirit Festival in Germany, the Psychobilly Meeting in Spain, Club Sin in Finland, Warhead in Poland, Pod Parou in Czech Republic, Bedlam Breakout Festival in Northampton and countless other venues.

NEW GENERATION HELLFREAKS
After a split up by the end of 2014 and a period of a creative re-invention, the band came back with Shakey Sue and a completely new and very strong line-up with a big portion of punkrock attitude, and started with a tour through the USA in the summer of 2015. The Hellfreaks toured in California, Arizona, Nevada and played at the Ink 'n’ Iron Festival in Long Beach as well.

In the beginning of 2016 the band finished the recordings of the long awaited 3rd album „Astoria”, which is the first material of the new-generation Hellfreaks. With this piece they separated themselves from the billy-roots and went straight on to their new way they can call their own now. A year later they released 2 new videoclips. ”Burn The Horizon” is managed by a really one-off and special teamwork. Steven Shea (American writer and producer) made the videoclip with his professional team and he managed the writing and production also. The unique thing about the video is the location of the shooting, because only the 'viral video' was made in Hungary, all the other parts were made in the United States of America. In 2017 the band also presented their videoclip “I’m Away”. The financial background for it was partly based on fans' support through an indiegogo campaign, in exchange for which they were provided with such merch and relics as, for example, Shakey Sue's corset which she was wearing in the video for "Boogieman".

Come & and enjoy loads of energy and rapid blood rush throughout your whole body while you’re listening to the finest sound of modern punk rock riot - The Hellfreaks!


www.youtube.com/watch?v=guaEK62mxno
www.facebook.com/thehellfreaks/

Präsentiert von Solar Penguin Agency.

Eintritt VVK: 15.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Di 11.06.2019
Hafenklang | Konzert

The Obsessed - DC Doom Rock pioneers since 1976!
+ support: tba

THE OBSESSED was formed in the late 1970’s in Potomac, Maryland by legendary guitarist Scott “Wino” Wenrich (Saint Vitus/Spirit Caravan). The band spawned in the realm of musicians/artists such as Black Sabbath, Frank Zappa, The Dictators and The Stooges. The earliest lineup consisted of Wino, Mark Laue (Bass), John Reese (Guitars) and Dave Flood (Drums). In 1983, Wino took over vocals duties and the band became a 3-piece to record the Sodden Jackal EP.

The band broke up in the late 80s after Wino moved to California to join Saint Vitus. At that time, a German label, Hellhound Records, and the booking agency that had signed Saint Vitus, released The Obsessed, originally recorded in 1985, prompting Wino to reform THE OBSESSED. After multiple lineup changes the band signed to Columbia Records in 1994 to release their third and final album, The Church Within. Despite highly acclaimed reviews, THE OBSESSED would breakup once again following the release, seeing Wino forming Spirit Caravan (Then Shine) and other projects.

In September 2011, THE OBSESSED returned to the stage at Roadburn Festival with The Church Within legendary lineup (featuring Wino, Greg Rogers and Guy Pinhas). The band played a few more reunion shows over the next couple years at Hellfest Open Air 2012 and Maryland Deathfest XI in May 2013 with Reid Raley (Bass).

Wino announced the full-time return of THE OBSESSED in March 2016 and the band’s official signing to Relapse Records to record the follow up to The Church Within. The new lineup originally consisted of Spirit Caravan bassist Dave Sherman and Wino’s longtime friend and former road crew member Brian Costantino (Drums). On October 31, 2016, Wino announced that The Obsessed will test the waters for the remainder of 2016 by adding Bruce Falkinburg on Bass and Seraphim on Guitar, making this the first time in over 35 years that the Obsessed have been a four piece band.

Now in 2017, THE OBSESSED will unleash Sacred, the band’s first studio album in in over 20 years. With renewed energy and purpose, THE OBSESSED sounds heavier and more relevant than ever before. On Sacred, the band doubles down on enormous, heaving riffs and pummeling low-end across 12 tracks of eternal doom. Rounded out by Wino’s lyrical honesty and iconic throaty vocals, Sacred is an album that further pushes THE OBSESSED into the annals of heavy metal history, well worth the two-plus decade wait. The band will perform once again as three piece featuring Wino, Reid Raley and Brian Costantino.

www.facebook.com/TheObsessedOfficial/

+
support: tba

Eintritt: 22.00 € | Eintritt VVK: 18.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Goldener Salon | Konzert

Black Fag (Broadway Punk, L.A.) + Support: Statues On Fire (BRA)

Die Geschichte von Black Fag beginnt in der Stadt New Hope (PA), als sich Liberace
Morris, aufgewachsen in der lokalen Schwulen Community, entschied, seine Sorgen
wegzuwischen, welche durch eine vor Kurzem aufgetretene sentimentale Enttäuschung
verursacht wurde, als er in einer Bar den Black Flag Song "Nervous Breakdown" auf
dem Piano spielte. Seine Performance wurde einzig und allein von Cher

Dyekowski honoriert, ein eigenbrötlerischer Motorradfahrer, mit dem er sich sodann
auf einen irren Trip querfeldein aufmachte. Auf diesem Trip wurden Black Fag
geboren: eine bedeutungslose Coverband, der, unter anderem, auch Greg Streisand
angehört, ein früherer Marine, der unehrenhaft entlassen wurde, weil er sich seinen
Vorgesetzten in einem Kleid von Arnold Scaasi präsentierte, anstatt der
Militäruniform.

Die Themen ihrer Songs kombiniert die Zugehörigkeit zur gay community mit der
hemmungslosen Leidenschaft zur Black Flag Musik. Als Gay Ikonen angezogen, zb als
Dorothy von der Zauberer von Oz und Lloyd Lee von Entourage, bauten sie sich eine
loyale Fangemeinde auf und gaben Black Flags Songkatalog eine schlagkräftige tuntige
Runderneuerung, eine Art queer-eye for the hardcore guy.

www.youtube.com/watch?v=xyx1F9Bv4Q4&feature=youtu.be
www.facebook.com/blackfag/

Eintritt: 12.00 € | Eintritt VVK: 10.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Do 13.06.2019
Hafenklang | Konzert

K-Town Hardcore Fest 2019 - warm up

Fredag den 13:e // SWE - Gothenburg / ScandiCrustPunk
fredagden13e.blogspot.com
fredagden13e.bandcamp.com
+
Loose Nukes // USA -Pittsburgh&Philly / HC Punk As Fuck
youtu.be
+
Amenazas // Colombia - Bogotá / Noisy D-Beat Galore
amenazas.bandcamp.com
+
Abuso // Colombia & Mexico - Bogotá / UK82 HC Punk
abusobogota.bandcamp.com
+
Machine Gun // USA - Philadelphia / Straight HC Punk
machinegungungun.bandcamp.com
+
Rest In Piss // Finland - Helsinki / Hardcore Punk'n'Roll
restinpiss666.bandcamp.com

Eintritt: 14.00 € | Eintritt VVK: 10.00 €
 | Open: 19:30 | Start: 20:00
Fr 14.06.2019
Goldener Salon | Konzert

Nasser Hund - Album Releasekonzert.
+ support: Sixteen Again (Buzzcocks Cover Band)

NASSER HUND

Hamburg Ende der 70er Jahre - Arne & Kai basteln an Ihren ersten Punk-Formationen und landen schließlich gemeinsam bei Napalm, während Jan zu den neuen Klängen noch seine Smarties nach Farben sortiert.

Die Sache nimmt ihren Lauf: Arne setzt mit den Stilikonen Torpedo Moskau ein krachendes Ausrufezeichen, die Knüppel-Punks von GBH, werben Kai bei Ramonez 77 ab und Jan tingelt mit den Phantastix durch die Lande.
Die Streuner wechseln dann noch häufiger das Rudel (C3I, Noise Annoys, The Letyoudowns, Lisa Hell Rosa, Norden), bevor sie 2015, bei einem Undertones-Tribute- Projekt, erstmalig gemeinsam Ihre Leidenschaft befeuern.
Man kennt sich ,man mag sich und teilt die Liebe für Wut mit Melodie.

Die drei haben sich gefunden und ein Kind zur Welt gebracht: „Glückwunsch, es ist ein Nasser Hund!“, ruft der Doktor.

www.youtube.com

+

Sixteen Again - Buzzcocks Cover Band

Eintritt: 10.00 € | Eintritt VVK: €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Sa 15.06.2019
Hafenklang

Drumbule

Eintritt: € | Eintritt VVK: €
 | 
Do 20.06.2019
Hafenklang | Konzert

The Goddamn Gallows (Americana-Punk-Metal-Bluegrass, USA)
+
Gallows Bound ( Appalachian Punk-Bluegrass, USA)

Spit from the heart of America's Rust Belt, arising from a night of flophouse violence. Drifting across the states, they cemented their sound in Portland, OR and later in Los Angeles, CA, where they lived in abandoned buildings, squatter camps, storage units and shoebox apartments.
In 2007, they left everything behind and spent the next 4 years living out of whatever vehicle would get them to the next town. Building upon their original sound of twanged - out, punk rock gutterbilly (Life of Sin 2004 and Gutterbillyblues 2007), they began picking up stray musicians along the way and adding to their sound; washboard, accordion, mandolin and banjo (Ghost of the Rails 2009 and 7 Devils 2011) creating a sound referred to as "hobocore", "gypsy-punk" or "americana-punk", while never being stuck in any one sound.
Enter 2018 and The Goddamn Gallows have reinvented themselves once again with The Trial. From rockabilly, psychobilly and punk rock, to bluegrass and metal, The Trial infuses disparate sounds into a new strange recipe of seamless genre bending profundities.
Chock full of impromptu antics of the shocking variety and hauntingly eclectic instrumentation, The Goddamn Gallows have made legions of fans with their legendary, live shows.

www.thegoddamngallows.com/
www.facebook.com/thegoddamngallowsofficial/


Gallows Bound is a five piece Appalachian Punk/Bluegrass band from Winchester, Virginia. The band is known for using traditional instruments in a non - traditional way, along with vocals ranging from soulful and powerful, to gritty and emotional, to create a genre bending sound and an energy driven live show. The band has been touring non-stop for years in the USA and more recently frequenting Europe and Canada, building a strong following along the way. After a solid year of touring on their last EP release ‘Appalachian Witch’, Gallows Bound returned back to Virginia to create their long - awaited second album, set to be released in 2019.

www.gallowsbound.com
www.facebook.com/gallowsboundofficial

Music Video for ‘Broken Glass’
www.youtube.com/watch?v=lHDOfwzipno

Eintritt: 15,00 € | Eintritt VVK: 18,00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Sa 22.06.2019
Hafenklang

WobWob! Fusion WarmUp

Wir freuen uns auf die Fusion, die kommende Woche stattfinden wird und bei der wir auf jeden Fall auch dabei sein werden.

Mehr Infos:
www.wobwob.net
www.facebook.com/wobwobdubstep
www.instagram.com/wobwob_hamburg

Di 25.06.2019
Goldener Salon

Enablers (US)

Pete Simonelli und Co zurück im Hafenklang. Noise Rock trifft auf Story Telling...beides auf unglaublich hohem Niveau. Krasse Bühnenpräsenz.
www.youtube.com

Eintritt: 13.00 € | Eintritt VVK: 10.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Di 02.07.2019
Goldener Salon | Konzert

Somos Guerreras! - Rebeca Lane & Audry Funk & Nakury

Gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Kultur und Medien.

Somos Guerreras – Rebeca Lane & Audry Funk & Nakury - Feministischer Hip-Hop aus Zentralamerika

„Beim Hip-Hop stehen die Frauen in Mittelamerika im Schatten der Männer. Das wollen wir ändern und allgemein auf die prekäre Situation der Frauen hinweisen. Feminismus und der Kampf für Frauenrechte sind für mich die zentralen Themen, weil Frausein in Zentralamerika bedeutet, in einem permanenten Krieg zu leben. Im Feminismo Communitario werden die Kämpfe um Territorien mit der Verteidigung des weiblichen Körpers verbunden. Das ist indigenen Frauen zu verdanken, die seit Langem gemeinsam mit ihren männlichen Compañeros im Kampf um Territorien, Land und Flüsse organisiert sind.“ (Rebeca Lane)

„Zu wissen, dass da noch andere sind, von denen man etwas lernen kann, das hilft“, ergänzt Audry Funk, die wie Rebeca Lane und ihre Kollegin Nakury mit Kindern, Jugendlichen und jungen Frauen arbeitet. Rap als Sozialarbeit, sozusagen – in den mittelamerikanischen Klassengesellschaften mit großer Armut, unvorstellbarer Gewalt und traditionellem Machismos ist das extrem wichtig und wertvoll.

Nun werden die drei Rapperinnen aus Mittelamerika das erste Mal gemeinsam mit ihrem Tourneeprojekt „Somos Guerreras!“ auch in Europa auf Tour gehen.

Rebeca Lane (Guatemala), Soziologin und „eine der angesagten Rapperinnen der Region“ („taz“), hat sich in Europa bereits einen Namen gemacht, ihre Konzerte in Berlin, Köln, Zürich, Paris, Kopenhagen oder Barcelona sind sehr gut besucht, sie hat etliche Festivalauftritte absolviert und in Workshops und Lectures über die Rolle des HipHop und die Rolle der Frauen in Mittelamerika informiert.

Die 29-jährige Audry Funk (Mexico) rappt seit 15 Jahren; sie stammt aus der mexikanischen Autostadt Puebla, wo sie Philosophie studierte, und lebt heute in der Bronx (NYC).
In der mexikanischen (und zunehmend auch der US-amerikanischen) Rap-Szene ist sie eine große Nummer. „Ähnlich wie Rebeca Lane hat sie eine Stimme, die zu mehr taugt als nur zum Rappen. Ihr geht es vor allem darum, ihre Message in die Welt zu tragen: ‚Wir müssen unsere Rechte als Frauen durchsetzen.‘ Dafür singt sie, darüber diskutiert sie. Soulige R'n'B- Stücke gehören bei beiden zum Repertoire“, attestierte die „Neue Zürcher Zeitung“.

Auch Nakuri (Costa Rica) ist nicht „nur“ Rapperin – sie bezeichnet sich zudem als „MC, Aktivistin, Kulturmanagerin und Dokumentarfilmerin“. Sie begann ihre Karriere in der HipHop-Szene mit Graffiti und Breakdance, bis sie die Welt der Rhymes immer mehr faszinierte. Mittlerweile gehört sie zu den führenden Rapperinnen Mittelamerikas, war in Mittelamerika und in den USA auf Tournee und trat auch bereits bei Festivals in Europa auf und produzierte HipHop-Sets für die BBC.
Nakuri organisiert mit ihrer Produktionsfirma Union Break u.a. eines der größten HipHop- Festivals in Mittelamerika; außerdem führte sie Regie beim Dokumentarfilm „Somos Guerreras“ (2014).

Dies ist wahrscheinlich typisch für die starken Frauen der mittelamerikanischen HipHop- Szene: Die Selbstermächtigung, das Schaffen eigener Strukturen, seien es Clubs, Plattenfirmen, Festivals, feministische Kulturzentren oder Stätten alternativer Bildungsarbeit. Sie sind eben „Kriegerinnen“, und sie wissen, was sie tun...

Alle drei Künstlerinnen, auf Europatour unterstützt von Opening Act Zaki (El Salvador) und von DJ Barzo (Costa Rica), sind großartige Live-Performerinnen, die ihre raffinierten Lyrics mit starker Bühnenpräsenz zum Besten geben. Sie werden klarmachen: Hip-Hop isn’t dead – it’s just been learning Spanish!

präsentiert von
Berthold Seliger Büro für Musik, Texte und Strategien & TAZ

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 12.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Fr 05.07.2019
Hafenklang | Konzert

The Adolescents (O.C. Punkrock, USA)
+ Punktucke (Punkrock, HH)
+ Fights and Fires (Punkrock, UK)

The Adolescents are an American punk rock band formed in Fullerton, California in 1980. Part of the hardcore punk movement in southern California in the early 1980s, they were one of the main punk acts to emerge from Orange County, along with their peers in Agent Orange and Social Distortion. Founding bassist Steve Soto was the sole constant member of the band since its inception, with singer Tony Reflex being in the group for all but one album.

After the untimely and devastating death of founder member Steve Soto last year the band chose to carry on in his honour with Leftover Crack / F Minus guitarist, Brad Logan stepping in on bass. Brad has now joined the band on a permanent basis and the band return to action for a european tour this year.

+
Punktucke // Punkrock / Hamburg
punktucke.de
+
Fights And Fires // Punkrock / Worcester, UK
www.fightsandfires.bandcamp.com

Eintritt: 17.00 € | Eintritt VVK: 14.00 €
 | 
Sa 06.07.2019
Hafenklang | Party

Fusion After Show 2 Floors***

Eintritt: 10.00 €
 | Open: 23:00 | Start: 23:00
Di 09.07.2019
Hafenklang | Konzert

King Buffalo (Psychedelic/Heavy Blues/Stoner, USA)
+
CHILD (Hard n Heavy Blues Rock, AUS)

King Buffalo

From Rochester, New York, King Buffalo is the trio of vocalist/guitarist Sean McVay, bassist Dan Reynolds, and drummer Scott Donaldson. Since forming in 2013, the self-proclaimed "heavy blues" band has made its name via debut album Orion, follow-up EP Repeater, and tours with the likes of The Sword, All Them Witches, and Elder.

Psych-rock authority The Obelisk has been tracking King Buffalo's ascent since the start, pegging them as a band destined for greatness. The site's review of the Repeater EP proclaimed: "Repeater finds them brimming with confidence... Their songwriting here hits a new level of craftsmanship that only raises one’s hopes even after such an impressive debut long-player. The question isn’t so much whether King Buffalo are prepared for their next step as it is whether their audience is ready to realize the special moment playing out in front of them."

Sophomore album Longing to Be the Mountain is an enthralling piece of work that sees King Buffalo fulfill its promise. In six songs, clocking in at 42 minutes, the band cements the style initiated on previous releases. Sure to delight fans of psych, stoner, and krautrock, Longing to Be the Mountain is timeless rock music, greater than any one genre.

Donaldson's clean, powerful drumming and Reynolds' hypnotic basslines lock into grooves that propel the songs, traveling from cool, spacious zones into all-out explosive finalés. Frontman McVay mesmerizes with a haunting vocal style that commands full attention despite its sedated tone – early Pink Floyd is a reference point. Within each song, he showcases a palette of vivid guitar playing, from jangly rhythms to ripping solos.

Some songs make their point in 4 minutes or less, others sprawl out above the 10-minute mark. In either case, there is no fat to trim. King Buffalo moves with purpose. Reynolds names British Invasion bands like The Animals as an influence on him during the making of Longing to Be the Mountain, noting how he came to respect simplicity – "just playing the right notes in the right places." With the three members in sync, songs progress steadily and fluidly, from world-weary lulls into squalls of transcendence.

King Buffalo's music and lyrics are in harmony, both painting pictures of traveling, questing, evolving. Of the lyrics, McVay says, "The album is about searching for meaning. It's a story about finding one's place in an increasingly turbulent and chaotic world." We, the listeners, are lucky to witness King Buffalo's journey as they cruise onward and upward, leaving behind an amazing soundtrack as they go.

kingbuffalo.com

Hailing from the urban wilds of Melbourne, Australia, Child combine the heavy emotion of the blues with the tone and raw power of hard rock to create a visceral musical experience that reaches right into the chest of listeners.

Since the release of their runaway self-titled debut in 2014, Child have continued to develop their unique brand of heavy blues through constant writing and extensive touring. The band released the follow-up ‘Blueside’ in December 2016, which builds on this foundation to deliver a slab of pure sonic expression following in the long tradition of the blues.

The freedom and sheer power of live performance is an important part of Child’s approach to music, and they look forward to again bringing this to the world while continuing their search for the ultimate union of feeling, tone and raw expression.

www.childtheband.com

Eintritt: 18.00 € | Eintritt VVK: 14.50 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Sa 13.07.2019
Hafenklang | Party

WobWob! presents: TCP + JahYu.

Di 16.07.2019
Hafenklang | Konzert

Donny Benét
+ The Donny Benét show band

VVK-Start 08.03.2019, 12.00 Uhr

Sophisticated Lover.
Working Out.
Konichiwa.

These songs represent just a small taste of the enigma that is Donny Benét. Hailing from Sydney, Australia, Donny first burst onto the scene in 2011 with his breakthrough album “Don’t Hold Back”. Hailed by critics as ‘Prince on a serious budget cut’, Benét is best described as the favourite nephew to Uncles Giorgio Moroder, Alan Vega and Michael McDonald. Donny Benét latest album ‘The Don’ was released in April 2018 on Dot Dash/Remote Control Records. A truly continental artist, Donny Benét has performed around the globe, touring America, Japan, Europe and Australia.

Donny will be joined by his full band, The Donny Benét Show Band, for their premiere performances in Europe.

Links for your enjoyment…

Donny Benét - Sophisticated Lover: www.youtube.com/watch?v=NkHA471knoY
Donny Benét -Working Out: www.youtube.com/watch?v=qh74fm-FGFo
Donny Benét – Konichiwa: www.youtube.com/watch?v=PnzXZlm4wwg
Facebook: www.facebook.com/donnybenet/
Instagram: www.instagram.com/donnybenet/

Eintritt: 16.00 € | Eintritt VVK: 13.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Sa 20.07.2019
Hafenklang | Party

Drumbule

Mi 24.07.2019
Hafenklang | Konzert

CJ Ramone (Punkrock, USA )
support: Dee Cracks (Punkrock, Wien)

CJ RAMONE

CJ Ramone - Vocals & Bass

Out of the seven billion or so people on the planet, only seven men have been lucky enough to be gifted with the Ramone surname. As of 2017, four have already headed off to that great gig in the sky. Thankfully, CJ Ramone has no plans to leave any time soon. He expertly stepped in for Dee Dee in 1989 and played with the legendary punk quartet until their 1996 breakup. He sang lead on “Strength To Endure”; he wrote two tracks for the band’s farewell album, ¡Adios Amigos!; he was onstage for their epic final show, delivering those iconic “1-2-3-4!” shouts and rubbing shoulders onstage with Eddie Vedder, Tim Armstrong and Lemmy. CJ Ramone is as important a part of punk rock history as anyone else you can think of, and the best part is he’s just getting started. “When you’re in the Ramones family, you’re a Ramone for life,” CJ says. “Richie Ramone still has it; Marky Ramone still has it; hell, Johnny Ramone’s wife changed her last name to Ramone. I absolutely feel obliged to keep the legacy going. I 100 percent do. I feel it. I don’t sit down and try to write Ramones songs, but I was a huge fan since I was a kid. I played in the band for seven years. I’m undeniably influenced hugely by them. I’ve heard people say what I do sounds like the Ramones. Of course it does! How could it not?”

Exhibit A: CJ’s brand new solo album, American Beauty. It’s a 12-song effort that crackles with the spirit of ’77 (the surefire pit-starter “Yeah Yeah Yeah”) and has a sense of humor about it (“Girlfriend In A Graveyard”) while being unafraid to slow things down (the punk-rock prom vibe of “Before The Lights Go Out”) and throw in a few sonic curveballs to boot. The songs sound so well developed that it’s a bit of a shock to learn how the whole album came together. “I actually had a whole batch of songs for this record that I had been writing over the past couple of years, but things changed so much in such a short period of time, and when I sat down and listened to the songs, they seemed to be irrelevant to how I was thinking now,” CJ admits. “I wrote this entire record in just two weeks, sitting in my basement. That is very unusual for me. Usually I’m hyper-prepared for everything. It totally goes against everything I’ve ever known. I was trained by Johnny Ramone—he was the ultimate in ‘rehearse, rehearse, rehearse; be prepared.’ My work ethic comes from that. This is really an oddity for me.” The breakneck pace of writing led to an even more efficient recording session, when CJ and his live band—guitarists Steve Soto and Dan Root (both also of the Adolescents) and drummer Pete Sosa (also of Street Dogs)—hunkered down at Buzzbomb Studios in Orange, California, with producer Paul Miner (H2O, New Found Glory) for a grand total of 11 days. “That’s the beauty of working with pros and veterans,” CJ remarks. “It really streamlines everything. Dan and Steve are really good singers and guitarists, and Pete is such a solid drummer. Paul is an exceptional engineer, too: He knows how to pace a project so you never lose the energy you start out with.” One of American Beauty’s standout tracks is also its most unconventional: “Tommy’s Gone,” a delicate, 90-second acoustic tribute to one of the original Ramones, and the last to pass.

While CJ never played with Tommy in the Ramones, he felt connected to him regardless. “On my first solo album, I wrote a song called ‘Three Angels’ which was my salute to Johnny, Joey and Dee Dee,” CJ explains. “After Tommy died in 2014, people started asking if I was going to change it to ‘Four Angels.’ I decided instead to write something specific for Tommy. The second-to-last day of recording, I woke up that morning and had this little tune in my head. I picked up a Dobro guitar and started picking it out. Those lyrics came out as one entire flowing, fluid song. It’s the most heartfelt song on the whole record.” As much as CJ pays tribute to his past on American Beauty, he also takes the time to spread the gospel of new-millennium punk, inviting Big Eyes frontwoman Kate Eldridge to duet with him on the spunky “Without You.” Things get even more fun on the closing track, a spitfire cover of Tom Waits’ “Pony” that is taken to a whole new level thanks to the addition of Mariachi El Bronx’s horn section. (Seriously.) The album as a whole is designed to spread positive energy all around, and CJ says that was done on purpose. “It’s no secret: Things have been crazy leading up to and including the presidential election,” the frontman says. “My original artwork and title for this album was much different—more traditional, in-your-face, fuck-you punk. But after considering everything—and it’s really unlike me to change my mind on things—but I figured maybe there’s enough people throwing shit into the fan right now. Absolutely we have some major problems, but when you step back and take a look at it, you have to respect and acknowledge everyone’s different opinions. To me, I think it’s beautiful. It’s something that really makes us uniquely American. I felt like making a statement like that is a hell of a lot more powerful.” American Beauty may not single-handedly heal the divide in America, but CJ is trying his best to spread the Ramones’ simplest message of unity: Gabba gabba, we accept you.

+ support: Dee Cracks (Punkrock aus Wien)
dee-cracks.blogspot.com

Eintritt: 19,00 € | Eintritt VVK: 16,00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Mi 21.08.2019
Goldener Salon | Konzert

Psyche (Electropop/Wave, Deutschland/Kanada) + Rational Youth (Electropop, Kanada)

RATIONAL YOUTH + PSYCHE


RATIONAL YOUTH
Sie galten einst als die kanadische Version von Kraftwerk.

Anfang der 80er Jahre brachten Rational Youth als eine der ersten Bands minimalen und elektronischen Pop nach Übersee. In der Besetzung Tracy Howe und Bill Vorn gründete sich die Band 1981 in Montreal, beide Musiker waren seinerzeit glühende Verehrer der Computerwelt-Scheibe von Kraftwerk. Die sterile Klangästhetik des Vorbilds und die eigenen filigranen
Melodien garantierten im Zusammenspiel den Reiz von Rational Youth.

"Coboloid Race/I Want To See The Light" war die erste Single, "I Want To See The Light" gilt bis heute unter eingefleischten Fans als Minimal Wave Klassiker. Im Frühjahr 1982 folgte mit Neumitglied Kevin Komoda die LP "Cold War Night Life"; das Werk mit der bis heute nachhaltigsten Resonanz.

Mit "Saturdays In Silesia", "City Of Night" und dem in Europa sehr angesagten "Dancing On The Berlin Wall" punkteten Rational Youth dreifach. In Kanada wurde die Band in Independentkreisen glühend verehrt.


www.facebook.com/RationalYouth
www.youtube.com/watch?v=4OJ15AkVpeI$


PSYCHE
Je nachdem, welchen Song man gerade hört, sind Psyche entweder das ultimative Indie-Synth-Pop-Duo oder Dark-Electronic-Wave-Pioniere. Genre-unabhängig schaffen Psyche Musik, die dramatische und emotionale Texte mit dunklen atmosphärischen Klanglandschaften und beats verbindet.

In den frühen Achtzigern etablieren sich Psyche vor allem mit Songs wie dem Dauerbrenner "Unveiling The Secret" (auch im Programm von DJs wie Miss Kittin, Joris Voorn, Sven Väth), "Eternal" und "Misery" in der Indie und Electro Szene. In den Neunzigern erweitern sie ihr Publikum erheblich durch den Toursupport von Anne Clark, den Hits "Angel Lies Sleeping",
"Tears", "Murder In Your Love" und ihrer Cover-Version von Q Lazzarus' "Goodbye Horses" aus dem Film "Das Schweigen Der Lämmer".

Mit dem Song "Sanctuary" und den Alben "A Hiding Place", "Babylon Deluxe" und "The 11th Hour" (5 Wochen Platz 1 der DAC) begeistern Psyche zu Beginn des neuen Jahrtausends auch die jüngere Generation.

Live fasziniert Sänger Darrin Huss sein Publikum mit seiner unverwechselbaren Stimme, die er äuserst vielseitig auf der Bühne in Szene zu setzen vermag.

Psyche sind ausser in ihrem ursprünglichen Heimatland Kanada bereits inAustralien, Südafrika, Neuseeland, Deutschland, der Schweiz, Belgien, Frankreich, Polen, Spanien, Italien, Griechenland, Mexiko, Bulgarien und ganz Skandinavien aufgetreten.

Psyche - Der Sound der 80ies auf Kollisionskurs mit der 2.0 Generation!

www.psyche-hq.de/
www.facebook.com/Psyche
www.youtube.com/watch?v=vSlhRkeOgps

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 12.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Fr 23.08.2019
Goldener Salon | Konzert

Die Liga Der Gewöhnlichen Gentlemen
Record Release Show

Ab diesem Wochenende (15. März) wird sich DLDGG in Zwanie Jonsons Tonstudio begeben um ihr neues Album aufzunehmen. Das wird das beste Album der Liga-Historie! Sagen sie. Voller Zuversicht laden die 5 Gewöhnlichen schon jetzt zu den Record-Release-Shows am 23.8. in den Goldenen Salon. Neue Platte erscheint am 23.8 und Releaseshow ist auch am 23.8. Genial! Achtung: Die Band ist sehr beliebt, der Goldene Salon ist relativ klein, daher bitte bei Interesse den VVK nutzen.

www.facebook.com/DieLigaDerGewohnlichenGentlemen

VVK: shop.tapeterecords.com/tickets-1/dldgg-2019-releaseshows.html?fbclid=IwAR1f3xfhLyObwMR9_wUVO4Jh43Y1K8MDrDswisN3P24F1RE7Olp-CQOX7Dk

Eintritt VVK: 12.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Fr 11.10.2019
Goldener Salon | Konzert

Robyn Hitchcock (Singer/Songwriter, UK)

VVK-Start: 15.03.2019, 10.00 Uhr

Robyn Hitchcock ist einer von Englands beständigsten zeitgenössischen Singer/Songwritern und Livemusikern. Er ist ein surrealistischer Poet, ein talentierter Gitarrist, ein Kult-Artist, ein Musiker für Musiker.

Hitchcock gehört zu den Vaterfiguren des Alternative Rock und befindet sich gleichzeitig in musikalischer Nähe zu Bob Dylan (von dem er wiederum beeinflusst ist). Seitdem Hitchcock 1976 The Soft Boys gegründet hat, hat er mehr als 20 Alben aufgenommen. Außerdem war er Protagonist in "Storefront Hitchcock" (1998), einem Konzertfilm des Regisseurs Jonathan Demme ("Stop Making Sense").

Hitchcock verbindet Folk und Psychedelia mit einem ironisch-verschrobenen britischen Nihilismus. Er selbst beschreibt seine Musik als "paintings you can listen to". Sein aktuelles Album aus dem Jahr 2017 heißt einfach "Robyn Hitchcock" und ist sein 21. Album als Solokünstler. Das Album wurde produziert von Brendan Benson (The Raconteurs) und wird vom Künstler selbst beschrieben als "ekstatisches Werk voller Negativität ohne einen einzigen langweiligen Groove".

www.facebook.com/robynhitchcockofficial
www.robynhitchcock.com/

Eintritt VVK: 17.80 €
 | Open: 19:00 | Start: 20:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
So 20.10.2019
Hafenklang | Konzert

Destination Anywhere (Ska-Punk, Siegen)

„KOMM, HÖR DOCH AUF!“ - ABSCHIEDSTOUR

Seit 2006 haben Destination Anywhere fünf Alben und drei EPs veröffentlicht und touren durch die Clubs und Festivals in Deutschland und Europa. Zwischen ausverkauften Shows in Paris und bei Rock am Ring und zwei zahlenden Besuchern in Augsburg gab es dabei die besten Erinnerungen der Welt - vor allem Dank den Fans! Sie haben die Platten gekauft, die T-Shirts getragen, die Poster ins Zimmer gehangen und auf den Konzerten Texte mitgesungen als kämen sie direkt aus ihren Herzen. Destination Anywhere sind für all das unendlich dankbar.

Nach 13 Jahren Lieder schreiben, Album aufnehmen & Tourneen spielen ist es nun Zeit für eine Pause. Ob diese Pause für immer dauert oder ob nach einer gewissen Zeit wieder Kraft und Energie für ein zweites Kapitel da ist, ist nicht sicher. Sicher ist nur, dass Destination Anywhere sich würdig von der Bühne verabschieden wollen. Noch einmal Ausrasten, Anspucken, Konfetti & Eskalieren.

Deshalb feiern Destination Anywhere im Oktober bei der „Komm, hör doch auf!“-Tour ihren Abschied! Und das sind die Tourdates:


18.10. Osnabrück - Bastard Club

19.10. Berlin - Maze

20.10. Hamburg - Hafenklang

21.10. Düsseldorf - The Tube

22.10. München - Backstage

23.10. Koblenz - Circus Maximus

26.10. Siegen - Vortex Surfer Musikclub


Die Supportbands werden im Laufe des Sommers bekannt gegeben. Limitierte & exklusive Hardtickets gibt es ab sofort bei Uncle M, reguläre Tickets gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen!

Eintritt: 15.00 € | Eintritt VVK: 12.00 €
 | Open: 19:00 | Start: 20:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Do 24.10.2019
Hafenklang | Konzert

King Khan & The Shrines

Imagine Roky Erickson backed by the Sun Ra Arkestra, Wilson Pickett and The Velvet Underground or the love child of Anubis and Kali. King Khan & The Shrines is more than a psychedelic soul band with a spectacle of a stage show. They are a cult musical phenomenon and simply one of the most entertaining groups the world has seen and heard since the days of Ike + Tina.

Mostly based in Berlin, Germany the band has sold out clubs all across North America, Europe and Australia, gracing the stages of some of the finest festivals out there (SXSW, Coachella, Bestival, Pitchfork Festival, Big Day Out) leaving behind a colorful spell of amazement and wonder wherever they go.

Their last album "What Is!?" received critical acclaim from all over the world and landed at #33 on Pitchfork’s Top Albums of the year. They have been joined on stage by members of the Sun Ra Arkestra and Jello Biafra. Their songs have been featured in movies such as „Chiko“ (produced by German Academy Award winner Fatih Akin) and American TV-Shows such as Danny McBride's "Eastbound Down“, "Entourage" and "Chuck".

In 2010 King Khan and Mark Sultan (the King Khan+ BBQ Show) were invited by Lou Reed and Laurie Anderson to perform with them at The Opera House in Sydney. Khan also recently performed at Hal Wilner´s "Freedom Rides" show in the Royal Festival Hall in London, England. A celebration of the music of civil rights also featuring Antony Hegarty, Tim Robbins and Billy Bragg.

Now 6 years after their last release King Khan & The Shrines have joined North American cult indie label Merge Records who released the groups brand new album called „Idle No More“ in September 2013. The stories and legends that surround the band are known to be wild and often hilarious (google King Khan & Lindsay Lohan) and so are their live shows. Don´t miss this rare chance to wail, testify, and celebrate with a legend in the making.

kingkhanmusic.com/#!/king-khan-and-the-shrines
www.facebook.com/kingkhanandtheshrines

Eintritt: 23.00 € | Eintritt VVK: 18.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Jetzt Ticket sichern!!!     Jetzt Ticket sichern!!!
Do 31.10.2019
Goldener Salon | Konzert

Ashley ‘Crash’ Gallegos and Adam ‘Doseone’ Drucker are:

Go Dark (US)

Eintritt: 13.00 € | Eintritt VVK: 9.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00
Mi 13.11.2019
Goldener Salon | Konzert

Kochkraft für KMA (Indie-Electro-Rock, NRW)

Endlich Läuse Tour

Kochkraft durch KMA sind Erfinder und Vertreter des Genres „Neue Deutsche Kelle“. Alarmiert vom Zustand der Welt und inspiriert vom Spirit der mehrdeutigen 80er Jahre, mischen Kochkraft durch KMA ungehobelte Punkpower und engagierte Haltung zu Songs mit Vergnügen und Verve. Auf einem Fundament gegen Intoleranz jedweder Form oszilliert die Kochkraft waghalsig, fast artistisch, in Momenten selbstzerstörerisch, immer irgendwo zwischen Anarchie und Kindergarten. Im September erschien endlich das Debütalbum des Indie-Electro-Rock-Quartetts aus NRW. „Endlich Läuse“ überzeugt mit Schlagzeug, Synths, Gitarre, Bass und einem kantigen und adrenalingeladenen deutschsprachigen Stil zwischen Abfeier-Electro und alternativen Rockklängen. Und natürlich mit Sängerin Lana Vandavla. Hochgradiger Neo-Dada und eine polarisierende Parodie des uns täglich heimsuchenden Wahnsinns. An der Schnittstelle von digitalem Dancefloor-Wumms und großer Rockband-Geste, verbinden die Songs textlich Storytelling, Slogans, Fragmente und dadaistischen Humor zu einer ganz eigenen Mischung, die dem nackten Wahnsinn weitaus nähersteht als braver Pflichterfüllung in einer gemütlichen Genre-Schublade. Nicht umsonst scheint es oft, als müsse man sich durch die Kochkraft durchbeißen. Konzerte des Quartetts changieren zwischen Power-Rockshow und Klassenarbeit. Mal Interaktion, mal Geduldsprobe, immer die Auseinandersetzung mit dem, was da gerade auf der Bühne stattfindet. Provokation ist Teil des Konzeptes. Es ist Pop. Es ist Kunst.

www.kochkraft.band/
www.facebook.com/kochkraft.durch.kma/
www.youtube.com/watch?v=mnlMsbLpJbo&feature=youtu.be

Tickets: www.fkpscorpio.com/de/veranstaltungen/ticketshop/?sprache=0&standort=TIX&veranst_nr=12273

Eintritt: 18.00 € | Eintritt VVK: 15.00 €
 | Open: 20:00 | Start: 21:00