Programm

Off The Radar präsentiert**** Patric Catani aka Candie Hank, Mark Boombastik, Felix Kubin (DJ-Set)

Fr 02.06.23

Hafenklang

Konzert

Einlass: 20:00Beginn: 21:30

Eintritt: 14.00VVK: 10.00

Off The Radar präsentiert**** Patric Catani aka Candie Hank, Mark Boombastik, Felix Kubin (DJ-Set)

Foto - Event - Off The Radar präsentiert****
Patric Catani aka Candie Hank, 
Mark Boombastik, 
Felix Kubin (DJ-Set)

PATRIC CATANIBlingsanityKeep it Businees 001www.keepitbusiness.comEr ist der Meister der clubtauglichen Raumschiff-Orion-Sounds. Er hält nur mit Mühe den unablässigen Strom des eigenen Outputs im Zaum. Er treibt seit vielen Jahren mit mannigfachen Inkarnationen ein Verwirrspiel um seine Person. Patric Catani meldet sich zurück, und er ist in Hochform!Er begann als blutjunges Gabba-Wunderkind E de Cologne, eroberte als Candie Hank die Herzen im Sturzflug und war insgeheim für viele Fans das produktive Mastermind hinter den Puppetmastaz. Im Duo mit Gina V. D'Orio veröffentlichte er als EC8OR auf dem Beastie Boys Label Grand Royal. Und mit der Xberg Dhirty6 Cru hat Catani auf das amüsanteste den deutschsprachigen Hiphop aufgemischt. Zwischendurch, gleichsam als Fingerübung, schrieb und spielte er die Musik für „Elementarteilchen“ am Stadttheater Freiburg und verkörperte nebenbei Michel Houellebecq höchstselbst. Überdies bestätigte er sich im Dienste der Hamburger Techno-Pioniere Fraktus als Mischer und Produzent ihres grandiosen Comeback-Albums.Nun legt der Berliner mit den Kölner Wurzeln ein Album vor, auf dem er seine unnachahmliche Melange aus Kriminalfilm-Melodien, Elektro-Exzentrik und souveräner Lässigkeit zur Vollendung gebracht hat. Auf Blingsanity präsentiert sich Catani gewohnt durchtrieben und ideenreich. Immer wieder lässt er seinen aberwitzigen Humor aufblitzen. Gleichzeitig sind sämtliche Tracks informiert vom State Of The Art der Bassmusik. Die Produktion ist über alle Zweifel erhaben, der Klang ist satt wie nie. Und jeder Titel dieses Acid RnBass Albums bereitet ein diebisches Vergnügen. Abgesehen von gelegentlichen B-Movie-Samples ist Blingsanity ein instrumentales Album, das dominiert wird von tiefer gelegten Downtempo-Kopfnickern. Wobei dies für einige dieser Slow-Motion-Monster eine arg schwachbrüstige Umschreibung ist. Und das bringt uns zur Besonderheit dieses Albums, zum Novum im Catani-Kosmos. Zwar bleibt der vielköpfige Produzent dem verrückten Wissenschaftler mit Faible für Edgar Wallace Soundtracks in ihm treu. Allerdings hat Blingsanity eine neue Qualität, die sich vielleicht mit Großzügigkeit oder Weitschweifigkeit bezeichnen lässt. Einige der Stücke wirken geradezu nachdenklich. Es hat den Anschein, dass Patric Catani hier weniger dem schnellen Fluss seiner Assoziationen folgte, als sich vielmehr einem größeren Bild verpflichtet fühlte. Denn Blingsanity klingt nicht nur gewohnt versiert und aufgeräumt. Nein, es strahlt eine Gewissheit und eine Ruhe aus, die wir so bei Catani und seinen zahllosen Alter Egos noch nicht gehört haben. Jeder Track nimmt sich Zeit, sein Thema aufzubauen und zu entwickeln. Von der Rastlosigkeit und Kleinteiligkeit früherer Produktionen ist nichts zu spüren. Jede Idee hat den Raum, der ihr zusteht, und wird nicht, kaum dass sie geäußert wurde, sofort von der nächsten Idee wieder aus dem Ring geboxt. Dieses Album ruht in sich selbst.Der Opener „Put More To It“ entführt uns auf die dark side of Catani, die quasi als Selbstzitat benutzte 8Bit Ästhetik wird mit vielschichtigem Bassbeben in eine neue Dimension gebeamt; “Lithuanian Roots” pendelt zwischen barocker Melodieführung und einem wuchtigen Grime-Chorus, um dann in einer Art Acid Calypso Lounge Song zu münden. „Family Circus“ erzeugt eine psychedelische Soundtrack Stimmung, raffiniert ergänzt mit 808 RnB und Kraut Elementen. „Heartstrong“ bereichert seine krachige Basis mit tropisch anmutender Atmosphäre. Eine Kombination, die in „Tropical Rain“ konsequent zu Ende gedacht wird. Der Titeltrack „Blingsanity“ - lustigerweise das radikalste Stück auf diesem Album - kombiniert knarzige Synths mit einem Hihop Beat alter Schule. So geht das durch die Bank. Einmal angefangen, muss man Blingsanity einfach durchhören. Ein dunkler, geheimnisvoller und enorm unterhaltsamer Trip in die Untiefen der Klangwelt des Patric Catani. Dieses Album erscheint auf dem brandneuen Label „Keep It Business“, von dem wir noch Grosses erwarten dürfen.

Candie Hank + Patric Catani Promoters Package.zip
/
/
Blingsanity Info Deutsch.pdf
1 von 1

Website:
http://www.patric-catani.com
Youtube:
http://youtube.com/patriccatani
Bandcamp:
https://patric-catani.bandcamp.com/